Österreich oder Schweiz

Ich habe mehr oder weniger ein Problem ich bin mit meiner Mutter und meinem Vater in die Schweiz gezogen ca. vor 3 Jahren jetzt haben sich die beiden scheiden lassen und mein Vater zog zurück nach Österreich (da wo ich geboren bin )

Ich bin jetzt in der 2. Sek bald 3. Sek und alle stressen was ich lernen will dabei weiss ich nicht mal ob ich hier bleiben will oder zurück da lebt meine ganze Familie (Oma Opa papa Geschwister/Freunde.. ) für meine Mutter wäre das total okay wenn ich gehen würde aber logisch auch wenn ich hier bleiben würde ... hier bekomme ich halt eine bessere Ausbildung aber (mehr lohn) aber in Österreich sind viele meiner Freunde (habe hier auch welche aber das ist nicht das gleiche)



Diese Entscheidung beeinflusst mein ganzes Leben kann mir jemand einen Rat geben ?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du musst alles erst herausfinden

Liebe Selina

Egal, ob du in der Schweiz bleibst oder nicht, kannst du dir Gedanken darüber machen, was du später lernen und arbeiten willst. Ich würde das von der Frage, ob du bleibst oder gehst, trennen. Auch wenn du später in Österreich eine Ausbildung beginnst, kannst du in der Schweiz schnuppern gehen und dich bewerben. Es geht darum, dass du dich mit den Berufsmöglichkeiten auseinandersetzt und schaust, was dich interessiert und auch lernst, wie man sich am besten bewirbt und vorstellt. Alles, was du auf diesem Weg lernst, wird dir auch in Österreich nützen. Ausserdem kannst du dank Internet auch aus der Schweiz schauen, was es in Österreich für Möglichkeiten gibt.

Du musst dich nicht jetzt sofort entscheiden, aber du musst beginnen einen guten Plan zu machen und dir Möglichkeiten in beiden Ländern offenzuhalten. Mach eine Pro und Kontra Liste für die beiden Ländern und gib den Stichworten darauf Punkte zwischen 1 und 10. Zum Beispiel Lohn ist dir 5 Punkte wichtig, Freunde 10. So kriegst du ein besseres Gefühl, was dir wichtig ist. Denn ich persönlich denke, am wichtigsten ist, dass du glücklich bist. Wichtiger als der Lohn und die etwas bessere Ausbildung.

Und zum Schluss möchte ich dir sagen, dass nicht dein ganzes Leben von dieser Entscheidung abhängt. Du wirst noch vor vielen kleinen und grossen Weggabelungen in deinem Leben stehen und dich immer wieder neu entscheiden oder auch umentscheiden dürfen. Du darfst auch eine "falsche" Entscheidung treffen und nochmals von vorne anfangen. Du musst es ja erst herausfinden. Im schlimmsten Fall beginnst du im einen Land deine Ausbildung, merkst, es stimmt nicht für dich, brichst sie ab und startest im anderen Land nochmals durch. Und das wäre auch okay.

Liebe Grüsse, Mika

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten