5 Mal

Hallo Kopfhoch Team

Ich war schon 5 mal mit dem selben Jungen zusammen. Als wir das 4. mal zusammen waren, habe ich angefangen mich zu Ritzen, weill er es auch manchmal gemacht hat und seine Ex-Freundin (zu der ich guten Kontakt hatte) auch. Es hat mir sehr gehollfen und immer wenn ich Probleme mit ihm hatte tat ich es wieder. Als erstes tat ich es mit einer Schere und dann ist mir ein Glas kapput gegangen und ich fing an mich mit einer Scherbe an zu Ritzen. Als ich dann Schluss gemacht hatte, habe ich aufgehört ausser 1 mal habe ich es noch getan. Als ich dann das 5. Mal mit ihm zusammen kam, fing ich wieder an. Am Anfang ging unsere Beziehung noch gut, doch mit der Zeit hatten wir immer mehr Streit und es wurde immer schlimmer. Ich habe mich dann fast jeden Tag mit einem Küchenmesser oder der Scherbe geritzt und habe trotzdem gesagt ''ohne ihn will ich nicht leben!'' Als er dann Schluss gemacht hatte wegen meiner Kollegin, brach meine Welt zusammen und ich wollte wirklich nicht mehr eben. Ich dachte die ganze Zeit an Selbstmord und ritzte mich weiter. Jetzt geht es mir wieder besser aber ich möchte trotzdem nicht mehr leben, weil ich es einfach nicht mehr aushalte, ihn mit meiner anderen Kollegin zu sehen (die jetzt seine Freundin ist und immer zu mir kommt und von ihm schwärmt). Meine ABF weiss, dass ich mich ritze aber sie hat sich schon daran gewöhnt und in letzter Zeit versuche ich es vor ihr zu verstecken. 

Was kann ich machen das ich wieder Freude an meinem Leben habe und nicht jeden Tag an Suizid denken?? Bitte helft mir

Liebe Grüsse Mia

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Loslassen

Liebe Mia

Zu Beginn, wenn eine Beziehung zu Ende geht, braucht es eine Weile bis man sich vom Schock erholt hat. Die Welt bricht zusammen, die Kraft verschwindet, man sieht keine Freude mehr im Leben. Über die schlimmste Phase bist du hinweg, danach kommt das wirkliche Loslassen. Das heisst, du musst versuchen dir eine neue Einstellung anzugewöhnen. Eine Einstellung, die dich weiterbringt, du sollst nicht mehr in die Vergangenheit schauen, sondern nach vorne blicken und deine Situation verändern. Du musst denken können: was geschah, war nicht so wie ich es mir gewünscht habe, aber es ist passiert. Und dann musst du darauf vertrauen, dass du deine Situation verändern kannst und du es verdient hast, wieder glücklich zu werden. Es ist aber schwierig, wenn du ihn und seine Freundin ständig siehst und sie auch noch zu dir kommt, um von ihm zu schwärmen. Warum lässt du das mit dir machen? Was hast du von dieser Kollegin ausser ständig daran erinnert zu werden? Um loslassen zu können solltest du den Kontakt mit ihm und seiner Freundin so fest es geht reduzieren. Sonst bist du ständig angespannt. Unternimm andere Dinge in deinem Leben, beweg dich viel, achte auf genug Schlaf und gesundes Essen und triff dich mit deiner ABF, die dich gern hat und auf dich achtet und verbringt zusammen eine gute Zeit. Du kannst dir auswählen, mit wem du die Zeit verbringst und ob du lieber mit dich traurig machenden Dingen konfrontiert werden willst oder mit Dingen, die dir gut tun.

Lieber Gruss

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten