© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Angst, dass mein Gewicht noch mehr aufwärts geht

Mein Gewicht war mir immer schon wichtig. Aber es gahd viele Auf und Abs. In der Oberstufe hat alles angefangen. Ich habe mich mit 55 Kilo zu dick gefühlt, habe mit 14 jahren mit Diät angefangen. Damals fand ich das normal, im Nachhinein muss ich sagen: Ich war magersüchtig. Ich habe morgens etwas weniges gegessen, dann Mittagessen und das wars. Manchmal habe ich auch nur 1 mal am Tag gegessen. Sehr schnell wog ich bei 163 m noch 45 Kilo.

Ich merkte selbst, dass es ungesund war und nahm wieder auf 52 Kilo zu. Dann kam ich in die Lehre und war anfangs total glücklich mit meiner Figur. Dann aber war die Situation im Geschäft sehr schwer, die Leute mochten mich nicht und ich fing mit dem Gegenteil an: Fressanfälle. Ende der Lehre wog ich 65 Kilo. Ich konnte und wollte nicht bleiben, also musste ich auf die Suche nach einem Job. Das war nach der Lehre nicht einfach und ich brauchte sehr lange. Ich war mehr als 1 Jahr arbeitslos aber schaffte in der Zeit 10 kg abzunehmen.

Mit 55 Kilo und der Zusage für den ersten Job ging ich 1 Monat auf England. Dort fühlte ich mich sehr alleine. Nahm in 1 Monat 2 kg zu. Als ich zurückkam wollte ich die wieder abnehmen. Aber es tat sich einfach nichts. Als ich arbeiten ging, wurde mein Hunger auch wieder mehr. Dann anfangs Jahr war ich krank und nahm wieder auf fast 55 Kilo ab. Doch seit ich wieder gesund bin habe ich wieder total die kontrolle verloren und mein Gewicht explodiert. Als ich heute auf der Waage stand zeigte sie 60 kg an!!

Für mich der totale Albtraum! Ich weiss nicht was tun. Bald kommt der Sommer und ich fühle mich sehr unwohl. Ich habe Angst dass mein Gewicht noch mehr aufwärts geht und ich will nicht mehr nochmals so dick werden!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Finde die Mitte

Hallo Ellie

Gewichtsschwankungen und deine Sorgen über dein Körpergewicht und dein Aussehen sind dein ständiger Begleiter. Die ständigen Wechsel sind körperlich und psychisch belastend für dich. Es ist wichtig, dass du langfristig denkst und ein Gleichgewicht finden kannst. Von strikten Diäten rate ich klar ab, denn sie lösen solche Probleme nur kurzfristig.

Es wäre jetzt logisch zu denken, dass du dann zufrieden wirst, wenn du dich sehr kontrolliert ernährst. Aber das stimmt so nicht ganz, denn kontrolliertes Essverhalten kann zu Mangelzuständen und Essattacken als Gegenreaktion führen. Mit deiner Grösse von 163m hast du mit 50-66kg ein gesundes Körpergewicht (natürlich hilft dir dieses Wissen nur, solange du dich dabei wohl fühlst). Trotzdem solltest du achtsam bleiben bei deiner Ernährung. Ernähre dich gesund und ausgewogen mit mindestens drei Mahlzeiten am Tag. Süssigkeiten und andere ungesunde Lebensmittel solltest du nicht komplett meiden, denn das schafft zu viel Anreiz für Fressattacken. Geniesse das Essen bewusst und mache keine anderen Dinge gleichzeitig (zum Beispiel am Computer sitzen oder einen Film schauen). Mache regelmässig Sport. Sport und andere Aktivitäten wie Tanzen oder Singen geben ein gutes Körpergefühl.

Dein Essverhalten und dein Körpergewicht können auch einen Ausdruck darüber sein, wie du dich gerade fühlst. Sprich oder schreib über deine Gedanken und Gefühle, damit du nicht alles mit dem Essen ausmachen musst.

Früher, als du magersüchtig warst, hat dir das krampfhafte Dünnsein eine Kontrolle in deinem Alltag gegeben.

Heute bietet dir das Essen eine lustvolle Aktivität. Im Moment fühlt sich das Essen wahnsinnig gut an. Das Resultat (dein Gewicht) aber lässt dich schlecht fühlen. Deshalb ist es wichtig, dass du in etwas anderem als im Essen eine lustvolle und erfüllende Aktivität findest. Überleg dir: Was tut dir gut? Hier findest du eine Liste mit angenehmen Aktivitäten:https://www.fragen-therapie.de/uploads/media/Angenehme_Aktivitaeten.pdf

Da dich das Thema Gewicht und Aussehen so intensiv begleiten, ist es ziemlich schwierig, alleine die Mitte zu finden. Es wäre einfacher, wenn du dir eine Spezialistin oder einen Spezialisten suchst, die/der dich begleitet.https://www.lilli.ch/adressen/-/cat/101/thema/132



Alles Gute

Sophia