Angst, die Kontrolle zu verlieren

ich bin 16 und mein leben war nie einfach. mein Vater war die ganzen Jahre immer arbeiten und ich hatte ihn nie gesehen gehabt und wenn ich ihn gesehen hab, war er betrunken und aggressiv. ab und zu mal ist er auch abgehauen für 3-5 tage und wir haben uns furchtbare sorgen gemacht. vor zwei Jahren ist mein Vater, weil meine mutter sich von ihn trennen wollte, abgehauen für 3 Wochen nach Mallorca, was wir nicht wußten, und wollte sich umbringen. es war eine riesige Polizeisuchaktion bis wir erfahren haben, dass er auf Mallorca ist auf der intensivstation. danach hatte er eine Therapie über ein halbes Jahr. meine mutter war total deswegen am ende und ich mußte stark sein und sie trösten. nachdem mein Vater wieder zuhause war, war alles entspannt. dann jedoch war meine mutter in der Kur und hat jemand kennengelernt und wir sind mit dem zusammengezogen und meine Eltern haben sich getrennt. Nebenbei jedoch was mich immer aufgemuntert hat und mich das aushalten gelassen hat, war, dass ich ein Mädchen aus meiner klasse seid 4 Jahren geliebt hab. ich hatte nur immer angst davor, es ihr zu sagen. in den letzten Osterferien hab ich ihr es geschrieben, weil ich dann etwas mutiger bin. Sie meinte darauf hin, dass sie nur Freundschaft will. da ist für mich ne Welt zusammengebrochen. ich hätte mich fast umgebracht. ich stand schon auf einer Brücke, habs mir aber im letzten Augenblick anders überlegt gehabt. danach bin ich in die Drogen abgerutscht, hab enorme mengen an Tabletten genommen, um sie zu vergessen. hat aber alles nichts geholfen, weil ich empfinde noch immer was für sie und würde mein leben für sie geben. Gleichzeitig ist aber noch ein Mädchen in meiner klasse, was ich mag. sie will ich auch beschützen, bin auf der klassenfahrt ausgerastet, als ich sie weinen gesehen hab. hatte mir darauf hin, weil ich so sauer auf meinen Lehrer war, die Hände blutig geschlagen, sonst hätte ich ihn verkloppt, was eigentlich nicht meine art ist. Hab dann auch noch so einen typen, der sehr vielen geschrieben hat, dass er sie liebt, und als er sie angeschrieben hat und ich liebe dich geschrieben hat, hab ich ihn auch noch gedroht gehabt. weiss einfach nicht mehr weiter, hab angst dass ich die Kontrolle über mich verlieren könnte. weiss auch nicht, warum ich so reagiere. bin eigentlich eher der ruhige. bin so verwirrt. weiss nicht mehr was ich tun soll ??? PS Danke im voraus und tut mir leid, wenn der text etwas unverständlich ist.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sport und Verarbeiten

Lieber ma

Vermutlich hat sich in dir über die Zeit viel negative Energie aufgestaut. Was deine Familie und du  haben durchmachen müssen, ist nicht einfach wegzustecken. Vor allem als Kind fühlt man sich unglaublich hilflos, ausgeliefert und ohne jegliche Kontrolle. Es kann sein, dass du in diesen Momenten, in denen du so heftig reagierst, dich genau so fühlst und die Wut und Energie in dir stärker als dein eigentlicher Charakter sind. Das hängt auch damit zusammen, dass du in einem Alter bist, in dem dein Körper von Kind auf Mann umstellt. Das kann die Hormone dermassen durcheinander bringen, dass man sich selbst nicht wieder erkennt.

Versuche dich in einer deiner Freizeit möglichst viel zu bewegen, treibe Sport, damit du deine überschüssige Energie loswerden kannst. Ausserdem musst du auch deine Erlebnisse verarbeiten können. Das kannst du tun, in dem du mal aufschreibst, was dich beschäftigt, oder auch mit jemandem darüber sprichst. Das kann eine vertraute Person sein oder auch jemand, der dafür ausgebildet ist und in einer Jugendberatungsstelle arbeitet.

Lieber Gruss, Kim

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten