Angst nicht richtig glücklich zu werden

Gerade wenn ich z.B. im Fernsehen Menschen sehe,die eine tolle Persönlichkeit haben oder die eine bestimmte Sache und Leidenschaft verfolgen,komme ich mir so traurig und leer vor.Ich habe so viele "Pläne",so viele Ideen,aber ich habe Angst,dass ich dann doch nicht alles/nichts schaffen werde,weil ich im Grunde nichts so stark verfolgen kann, weil ich zu viel will. Ich habe Angst,dass ich nicht richtig glücklich werde in meinem Leben und das Richtige für mich finde. Aber ich bin doch erst 16! Habe ich ein psychisches Problem? Danke

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Die Fernseh-Welt ist nicht die Realität

Liebe Mara

Vorerst möchte ich dich beruhigen. Nur weil du dich mit deinem Leben auseinandersetzt und dir Gedanken zu deinen Zielen und übers glücklich sein machst, hast du sicher kein psychisches Problem. Es ist sogar eher ein Zeichen der Reife, wenn du dich mit solchen Lebensfragen befasst. Es gibt eben Phasen in denen man nachdenklicher ist, viele Dinge hinterfragt und Zweifel hat. Aber machmal braucht es genau solche Phasen um uns wieder auf den Boden der Realität zurück zu holen. Durch das Nachdenken hast du gemerkt, dass du dir sehr hohe Ziele steckst und das es schwer sein wird all diese hochgesetzten Ziele zu erreichen. Es ist frustrierende wenn man sich zu hoche Ziele setzt, denn dann dauert es lange bis man diese erreicht. Sind sie zu hoch oder unrealistisch, wird man sie nie erreichen und das macht einem dann traurig. Deshalb ist es wichtig, dass du dir realistische Ziele setzt, die du auch erreichen kannst. Frag dich bei jedem Ziel: "Ist das überhaupt möglich?". Setz dir zu jedem "grossen Ziel" auch kleine Unterziele. Zum Beispiel beim Hauptziel "In der Schule gut sein" wäre ein gutes Unterziel "In der nächsten Matheprüfung eine 5 schreiben". (Die 5 ist ist in der Schweiz eine gute Note, falls du aus Deutschland kommst, wäre dein Ziel vielleicht eher eine 2). Deine Ziele sollen konkret und möglich sein. Wenn du dir solch kleine Unterziele steckst und dieses erreichst, kannst du dich jedes mal freuen und das wird dich immer ein wenig glücklicher machen. 

Sich mit Menschen aus dem Fernsehen zu vergleichen, ist wirklich deprimierend. Da stimme ich dir vollkommen zu. Aber die Fernseh-Welt entspricht leider nicht der Realität. Wenn eine Person einen Fernsehauftritt hat, wird sie zuvor von professionellen Kosmetikern und Fiseuren gestylt. Sie bekommen dann topmodische Kleider und sehen dadurch toll aus. Natürlich zeigen sich die Menschen im TV auch immer von ihren besten Seite und würden sich hüten Schwächen oder Probleme zuzugeben - das wäre ja schliesslich schlecht für ihr Image. Aber in Wirklichkeit sind sie auch nur Menschen. Auch die Stars aus dem TV sitzen am Sonntag im Trainer ungeschminkt zu Hause. Sie haben genau die gleichen Probleme wie du und ich: Pobleme mit Freundinnen oder dem Freund, Auseinandersetzungen mit der Familie, manchmal sind sie auch nachdenklich oder sind schlecht gelaunt.... Lass dir von der Fernseh-Welt nichts vormachen... das meiste davon ist eine inszenierte Show!!

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten