© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Angst vor Informatik

Hi, ich bins wieder!

Erstmal danke für deine Tipps, ein paar haben mir weitergeholfen.

Trotzdem wird mein "seelischer" Zustand immer schlimmer! In der Schule habe ich immer total Herzklopfen und Panik, bevor wir Informatik haben. Ich trau mir kaum noch, irgendwas an den Computern in der Schule zu machen, weil ich Angst habe, irgendetwas falsch zu machen. Auch bin ich total nervös, weil mich der Lehrer ständig beobachtet.

Ich bin schon Tage davor total deprimiert, ich habe so Angst davor, dass wir in dem Fach was schreiben.

Ich bin eigentlich vorbereitet, aber ich bin immer so panisch, dass ich dann alles wieder vergesse.

Wir schreiben in dem Fach bald eine wichtige Arbeit, und wenn ich da eine 5 oder 6 schreibe, kann ich das Schuljahr echt vergessen! Ich hab ständig Albträume, dass ich durchfalle!

Aber ich will doch nicht durchfallen, habe dieses Jahr Freundschaften geschlossen und will nicht wieder ein absoluter Ausenseiter sein! Was soll ich tun?

Danke schon mal im voraus für deine Hilfe!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

mit der Vorstellung arbeiten

Hi Trish

Ich kann dir nur allzu gut nachfühlen, da ich selber weiss, wie es ist, unter Prüfungsangst zu leiden. Ich schreibe dir hier einmal auf, was mir selber geholfen hat.

Das Beste ist, wenn du dir die Prüfungssituation immer wieder vorstellst, ohne dass sie schon stattfindet. Du weisst sicher, wie der Ablauf sein wird und in welchem Zimmer ihr die Arbeit schreiben müsst. In Gedanken gehst du nun ins Zimmer rein, sitzt ab und legst deine Sachen bereit. Dann stellst du dir vor, wie der Lehrer die Prüfungen verteilt und wie du dich in diesem Moment fühlen wirst. Wenn du Angst bekommst, atmest du tief durch und klemmst dich in den Arm oder schaust zum Fenster hinaus. Solche Dinge helfen dir, im Moment zu bleiben. Bleibe ganz bei dir und sei dir bewusst, dass du die Füsse am Boden hast und die Stuhllehne im Rücken spürst.

Das machst du alles daheim. Vor dem Einschlafen oder zwischendurch tagsüber. Überlege dir auch Sätze, die du dir während der Prüfung immer wieder sagen kannst. Zum Beispiel: "Ich bin gut vorbereitet", "ich kenne den Stoff", "ich gebe mein Bestes" oder "ich weiss, dass ich es kann." Wenn du dir die Prüfungssituation vorstellst, sage dir diese Sätze und beobachte, was sie bewirken. Wahrscheinlich wirst du ruhiger, weil du dich nicht auf die aufsteigende Panik, sondern auf diese Sätze, die Aussicht draussen oder den Schmerz des Kneifens konzentrierst.

Mir half es auch, wenn ich ein fein riechendes Taschentuch bei mir hatte. Wenn du in Panik gerätst, kannst du daran riechen und kommst wieder zu dir und in die Wirklichkeit zurück. Wichtig ist, dass du die Prüfungssituation immer wieder im Geiste durchgehst, damit sie dir, wenn sie dann da ist, fast schon ein bisschen vertraut vorkommt.

Mir haben diese Übungen echt geholfen und ich bin überzeugt davon, dass dir das auch gelingen kann! Ich glaube wirklich, dass es sich für dich lohnt, sie einmal auszuprobieren...

Ich drücke dir die Daumen!

Liebe Grüsse

Larissa