Angst vor meinem Bruder

Also ich bräuchte mal dringend Hilfe..

Die ganze Sache was mit meinem Bruder war, ist schon 1 - 1 1/2 Jahre her, aber ich komm immernoch nicht damit klar.

Mein Bruder war/ist depressiv und er und seine Freundin haben dadurch (und auch Alkoholkonsum) jeden Tag total heftig gestritten und sich auch gegenseitig geschlagen und alles.. Da ich direkt nebenan im Zimmer bin, habe ich das alles hautnah mitbekommen.. Mein Vater hatte immer versucht das zu klären, aber da ist der Streit dann noch mehr eskaliert. Ich habe teilweise sogar Angst vor meinem Bruder obwohl das alles schon lange vorbei ist..

Was mein Problem betrifft, ist das ich durch das was alles war, ziemlich runter gezogen wurde und ich jetzt immer noch 1 1/2 Jahre danach damit zu kämpfen habe und auch mit ganz dummen Gedanken. Ich kann nachts nicht schlafen und weine eigentlich jeden Abend. Ich verliere die Kontrolle über mich... Bitte helft mir..

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Talente fördern

Liebe Sandy

Deine schlechten Erfahrungen belasten dich noch sehr. Es ist klar, dass dich diese heftigen Auseinandersetzungen nicht einfach kalt gelassen haben. Du warst im Nebenzimmer und hast alles mitbekommen was bei deinem Bruder abgegangen ist... das hinterlässt Spuren. Belastende Gedanken, Ängste, Sorgen.... all das schwirrt noch in deinem Kopf herum und hat dich "traumatisiert". Obwohl das nun schon einige Zeit her hast, hast du immer noch Angst. Deshalb wird es dir helfen dir einen Notfallplan zu überlegen was du tun würdest, wenn dir Gewalt angetan wird. Laut schreien? Ein gezielter Schlag? Überleg dir, ob du mal einen Selbstverteidigungskurs besuchen möchtest. Wenn du weisst wie du dich wehren kannst, wird dir das eine zusätzliche Sicherheit geben und dir ein Stück deiner Angst nehmen.

Deine Stärken und Fähigkeiten sind Dinge, die dir Halt geben und dich ausmachen. Pflege genau diese Stärken, damit du nicht die Kontrolle verlierst. Wo liegen deine Talente? Bist du eine gute Schwimmerin, dann geh regelmässig Schwimmen. Das wird dich ablenken, macht Spass und gibt dir Kraft und Kontrolle. Vielleicht zeichnest du auch lieber oder backst gerne. Übe die Tätigkeiten aus, wo du stark bist. Die Stärke gibt dir Kontrolle über die Aktivität und dich selbst. Fühlst du dich stark, wirst du auch weniger Angst vor deinem Bruder haben. 

Laura