Angst zu vereinsamen

Hallo.

Also etwas komisch für mich hier etwas zu schreiben. Die Sache ist die...

Ich hatte 4 jahre lang eine freundin. sie war extrem eifersüchtig und wurde aufgrund ihrer eifersucht immer recht agressiv sowohl in ihrer aussprache als auch Körperlich. ich habe dieses mädchen sehr sehr sehr geliebt. Doch in den letzten 2jahren gab es nur noch streit. Was mich sozusagen von ihr abgebracht hatt. Sie war teilweiße so krass zu mir dass ich im leben nicht mehr weiter wusste... sogar die polizei hatte schon meine tür aufgebrochen und mich in ein krankenhaus bringen lassen. ich bin jedoch immer zu ihr zurück, da ich sie so sehr geliebt habe. zum anderen habe ich mich aufgrund ihrer eifersucht auch von meinen freunden abgewandt. da sie sogar auf männliche freunde eifersüchtig war. ich war früher ein mensch, der ständig mit seinen freunden etwas unternommen hat.

vor einer woche gab es wieder einen heftigen streit da sie wieder eifersüchtig war. und diesmal war es mir zuviel, ich habe sie rausgeworfen und ihr gesagt das ich es nicht mehr kann. Zum einen weiß ich zwar, dass dies der richtige weg war, zum anderen hänge ich noch sehr an ihr. es hatt mir trotz alle dem sehr weh getan wie weh ihr das getan hat, als ich sie rausgeworfen habe. Und da ich eine eigene wohnung habe, meine mutter ca. 600 km weit weg wohnt und zu meinem vater kein kontakt mehr besteht. ich habe zwar wieder kontakt zu freunden. aber ich kann von ihnen ja auch nicht verlangen dass sie jeden tag 24h für mich da sind. ich war zuvor noch nie allein bzw. einsam.

ich denke oft noch an meine exfreundin, aber ich kann das eben nicht mehr. Zum anderen bin ich nun oft allein und das ist echt komisch für mich. Ich habe angst zu vereinsamen, habe angst nie wieder jemanden kennen zu lernen oder dass ich dazu jemals wieder bereit bin. Ich bin jetzt meist 6 tage in der woche allein und das zerfrisst mich.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du wirst nicht vereinsamen

Lieber Marcel

Es war stark von dir, dass du deine ganze Kraft und deinen ganzen Willen zusammenebracht hast und dich von deiner Freundin getrennt hast. So wie du sie beschreibst, hat sie dir sehr weh getan und das verdienst du nicht. Du verdienst es, Menschen um dich herum zu haben, die dich respektieren und dir vertrauen.

Es ist alles noch sehr frisch, du musst dich an diese neue Situation gewöhnen und es normal, dass du noch oft an sie denken musst. Du musst dir jetzt etwas Zeit lassen, dich schonen und gut auf dich achten. Ein bisschen als ob du krank wärst. Wenn man nie alleine war, ist es schon komisch, sich plötzlich so mit sich selber beschäftigen zu müssen. Doch man lernt sich so auch neu kennen, merkt vielleicht, dass man gewisse Dinge nur für den anderen gemacht oder eben nicht gemacht hat. Es ist nicht nur negativ.Natürlich musst du wieder unter die Menschen kommen. Bau den Kontakt zu deinen alten Freunden langsam wieder auf. Wenn du einem deiner Freunde gut vertraust, würde es dir auch sehr gut tun mit jemandem über deine Beziehung und die Trennung zu sprechen. Das ist nicht so einfach, aber wehr dich einfach nicht dagegen. Hier konntest du es ja gut beschreiben.

Es braucht jetzt eine Weile, bis der Alltag wieder einkehrt, doch es wird passieren und du wirst wieder Lust haben, neue Mädchen kennenzulernen. Wenn du fähig warst, mit deiner doch sehr schwierigen Exfreundin 4 Jahre lang zusammen zu sein, ist das doch gerade der Beweis, dass du ein guter Freund sein kannst und wirst.

Lieber Gruss

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten