Auslandsjahr in England

Hallo!

Ich bin jetzt ein Jahr im Ausland, in England. Es war immer mein Traum wegzukönnen. Erst recht, nachdem er letztes Jahr zerplatzt war. England ist zwar nicht mein Traumland, aber na ja...

Ich bin jetzt schon ein Weilchen hier (eigentlich sollte die Schule kurz nach meiner Ankunft beginnen, das hat sich aber um Wochen verschoben) und habe schrecklich Heimweh. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich zu meiner Familie will oder einfach nur in mein eigenes Bett (ich habe eigentlich nie Heimweh). Die Schule hier fängt erst nächste Woche an, dann wird alles besser, sagen die anderen. Ich weiß nicht... ich mache ständig andere Sachen, um mich abzulenken, aber nichts funktioniert und ich wünsche mir jeden Tag, mich zu Hause (nicht in England) verkriechen zu können. Wenn die Schule beginnt, werde ich vielleicht noch mehr abgelenkt sein (oder auch nicht, ich muss mit dem Zug zur Schule und habe nicht sonderlich viel Geld). Aber irgendwie kommen mir die vier Monate, bis ich nach Hause fliege, ewig und unendlich vor. Und dann muss ich nach zwei Wochen auch wieder für sechs Monate hier her. Ich hatte überhaupt keine Euphorie hier, und sofort Heimweh, obwohl alle hier nett zu mir sind. Ich denke ständig darüber nach, einfach abzubrechen und nach Hause zu fliegen. Allerdings würde ich mich viel zu sehr schämen und mich schlecht fühlen, weil ich es nicht geschafft habe... ja, ich weiß, du bist hier erst seit ein paar Wochen und musst dich einleben, aber ich zähle trotzdem nur die Tage, bis ich wieder nach Hause kann...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Versuch in England Freunde zu finden

Liebe Ella

Es tut mir Leid, dass du so fest Heimweh hast. Ein bisschen Heimweh gehört natürlich zu einem Auslandjahr. Aber trotzdem solltest du in diesem Jahr vor allem Spass haben und viel erleben, nicht weinen und dich verkriechen. Indem du versucht hast dich abzulenken, hast du genau richtig gehandelt. Denn sobald du viel Zeit hast um nachzudenken, hast du auch Zeit um Heimweh zu bekommen. Am Anfang kann so ein Auslandjahr sehr hart sein... die Menschen sprechen eine "neue" Sprache, man kennt sich in der Gegend nicht aus, man hat noch keine Freunde. Aber nach einer ersten Anpassungsphase wird es oft besser. Warte ab wie die Schule wird. Versuch Freunde zu finden, mit denen du etwas unternehmen kannst. Gute Freunde werden dein Auslandjahr spannend und schön machen. Mit ihnen kannst du natürlich auch über dein Heimweh sprechen, das kann wirklich gut tun. Vielleicht hat es ja an deiner Schule noch andere Austauschschüler mit denen du in Kontakt treten kannst.

Gib dir noch etwas Zeit um dich im neuen Land einzuleben. Wenn du es wirklich nicht mehr aushaltest, dann ist es auch nicht schlimm, wenn du das Jahr abbrichst. Dafür musst du dich wirklich nicht schämen!! Es ist viel wichtiger, dass es dir gut geht und du Spass hast. Dieses Auslandjahr machst du für dich und nicht für die anderen!! 

Laura