© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Bald keine Freunde mehr

Hallo, ich habe schon mal geschrieben, unter dem Titel "Schulwechsel". Also, die Situation hat sich nicht verändert, und ich weiß auch nicht, wieso meine Eltern so sind. Ich denke, dass sie sich schon Sorgen machen, aber es ihnen zu viel Stress ist, mit mir dagegen zu kämpfen, weil sie vielleicht ihre eigenen Probleme haben. Ich weiß es nicht. Ich habe bereits mit meinem Deutschlehrer gesprochen, das aber auch nur deswegen, weil einige Mädchen sich bei ihm beschwert haben, ich hätt sie beleidigt. Aber sie haben nicht dazu gesagt, dass sie mich beleidigt haben. Ich habe ihnen nur gesagt, dass sie mal nachdenken sollen, bevor sie was sagen, und sie meinen jetzt, ich hätte sie als dumme Kinder dargestellt, die nicht denken können. Wenn sie so dargestellt werden wollen, bitte schön. Ich habe das jedenfalls nicht so gemeint. Mein Deutschlehrer meint, ich wolle mich ja nur verteidigen, ich hätte bestimmt viel schlimmere Sachen gesagt, und ich solle nicht immer alles so ernst nehmen. Ich konnte mich gerade noch beherrschen, um nicht los zu heulen. Danach hat er aber zum Glück gemerkt, dass er falsch reagiert hat oder zumindest zu hart, und er hat sich entschuldigt und gesagt, wenn es Probleme gibt, soll ich mit ihm darüber reden. Ich habe dann gesagt, dass die Kinder mich einfach nicht mögen und ich gar nicht weiß wieso. Mein Lehrer hat gemeint, er möchte das mal mit den Kindern besprechen. Aber ich glaube, dann mögen sie mich erst recht nicht mehr! Heute hat er noch nicht mit ihnen geredet aber er macht das bestimmt noch. Ich habe trotzdem Angst, dass sie ihn gar nicht ernst nehmen oder dass sie sagen, sie machen gar nichts, und dass es dann noch schlimmer wird und ich wieder als Petze dastehe - obwohl sie ja zuerst zum Lehrer gegangen sind! Ich weiß nicht, was ich machen soll, wirklich nicht. Aber das glaubt mir keiner. Manche sagen so Sachen wie "Ja, es gibt immer einen Weg blablabla". Toll, das kann ich auch sagen, aber dann nicht sagen, welcher Weg das sein soll, das bringt doch gar nichts! Leute die sowas sagen, zum Beispiel ein paar meiner Freundinnen, haben doch keine Ahnung, wie es wirklich ist, gehasst zu werden, und das regt mich noch mehr auf! Aber das Schimmste ist, wenn ich zu meinen Freundinnen irgendwas darüber sage, dann machen sie eins von diesen Sachen:

Entweder sie lachen oder sie sagen, ich solle mal an mir arbeiten, was für mich so klingt, als sei ich schuld, oder ob ich schon immer so ein Looser war. Das Blöde ist, dass meine ABF ihre anderen Freunde viel besser behandelt, und denen auch immer zuhört. Nur mir hört keiner zu, und ich verliere auch noch meine außerschulischen Freunde. Dann habe ich gar keinen mehr.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

einen Schritt weitergehen

Liebe X

Das wollen wir unbedingt verhindern, dass du deine ausserschulischen Freunde verlierst! Ich versuche, dir einen weiteren möglichen Weg aufzuzeigen, ok?

An deiner Stelle würde ich dem Deutschlehrer deine Befürchtungen mitteilen, bevor er mit den anderen redet. Er scheint ja, wenn auch reichlich spät, gemerkt zu haben, dass das Problem nicht von dir auskommt. Es ist sehr wichtig, dass die anderen der Klasse nicht noch das Gefühl bekommen, du seist eine Petze oder eine, die man wie ein rohes Ei behandeln müsse.

Falls das Gespräch des Lehrers mit den anderen schon stattgefunden hat, aber keine Wirkung zeigt, musst du einen Schritt weitergehen. Ich hoffe für dich, dass du in eine grosse Schule gehst, in der auch eine Sozialarbeiterin arbeitet oder es einen psychologischen Dienst hat. Ich denke aber nicht, dass du dich an sie wenden solltest, weil du schuld an etwas bist, sondern weil es manchmal gut ist, Leute von aussen ins Klassenzimmer zu holen. Die Wirkung ist eine ganz andere, wenn anstelle des Lehrers eine andere Person ein Problem innerhalb der Klasse bearbeitet.

Das Mobbing gegen dich muss aufhören! Wenn dir die Lehrer keine Unterstützung mehr anbieten können, muss die Hilfe woanders her kommen. Traust du dir zu, dich an einen Dienst in deinem Schulhaus zu wenden? Hat es einen Briefkasten, wo du dein Anliegen einwerfen kannst? Wenn ich dich dabei unterstützen kann, damit du endlich Hilfe bekommst, melde dich wieder. 

Liebe Grüsse

Larissa