Bester Freund ignoriert mich

Heyy...

Ich (16) weiss nicht was ich tun soll. Mein Bester Freund (17) ignoriert mich seit Monaten, genauer gesagt 6 Monaten. Aber ich glaube ich sollte von Anfang an erklären...

Vor 3 Jahren kam er zu mir in die Klasse und wie verstanden und nicht so gut. Er wurde aber schnell in meine Clique aufgenommen und so haben wir uns angefreundet. Wir haben täglich geschrieben oder telefoniert, auch habe wir uns immer mal wieder getroffen. Ich habe dann herausgefunden dass er Gefühle für mich hat, ich aber nicht für ihn. Ich sprach ihn darauf an, aber er verneinte dies. Also ging ich nicht weiter darauf ein und wir schrieben wieder täglich. Vor 1 Jahr haben wir beide eine Ausbildung angefangen und so konnten wir uns weniger treffen, schreiben und telefonierten aber immernoch täglich. Vor ca. 7 Monaten erzählte ich ihm ein Geheimniss das niemand weiss, da ich mich sehr sehr für mein Verhalten dazumal schäme. Jedenfalls erzählte ich es ihm und er antwortete auch gelassen das das für ihn nichts ändert. Leider aber doch, da er sich kurz darauf nicht mehr bei mir meldete. Zu dieser Zeit dachte ich mir nichts dabei, da wir beide sehr Stress wegen der Ausbildung hatten. Jedoch schrieb er mir nicht mehr und wir telefonierten auch nicht mehr. Es störte mich sehr da ich mich alleine gelassen fühlte, also schrieb ich ihm ob alles oke bei ihm sei. Er antworte ja nur das er Stress hat sich aber wieder melden möchte (das war vor 5 Monaten). Ich liess ihm Zeit und schrieb ihm auch nicht viel. Mit der Zeit ignorierte er meine Nachrichten oder drückte meine Anrufe weg, also schrieb ich ihm erneut ob alles gut sei. Dies bejahte er wieder und entschuldigte sich (das war vor 3 Monaten). Jetzt bin ich einfach am verzweifeln... Ich weiss nicht was ich falsch gemacht habe und warum er mich ignoriert. Wenn ich ihm schreibe ignoriert er mich, wenn ich ihn anrufe drückt er mich weg, wenn ich ihn auf der Strasse sehe wechselt er die Seite oder läuft schnell weg. Ich kann mit ihm nicht mehr reden oder treffen. Er hat sich komplett distanziert. Mit allen unserer Freunde hat er keinen Kontakt mehr und niemand weiss wie es ihm geht. Er bedeutet mir so viel und ich bin zu tiefst verletzt wie er sich verhaltet. Ich weine mich jeden Abend in den Schlaf da ich nicht mit dem Gedanken klar komme nicht zu wissen wie es ihm geht. Es zerreisst mich und ich könnte den ganzen Tag im Bett bleiben.

Könnt ihr mir sagen was ich noch tun soll, denn so schnell werd ich ihn nicht aufgeben, dafür bedeutet er mir viel zu viel.

Lg Isa

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Im Reinen sein

Liebe June

Das tut mir sehr leid zu lesen. Im Gegensatz zu Beziehungen, gelten bei Freundschaften keine klare Regeln, wie man sich verhält, wenn man "Schluss machen" will. Dein bester Freund hat sich einfach unsichtbar gemacht. Vielleicht wollte er sein Leben ändern und deshalb seinen ganzen Freundeskreis hinter sich lassen. Und es hat gar nichts mit der Geschichte, die du ihm erzählt hast, zu tun. Ich denke, was du gefühlsmässig gerade erlebst ist wie Liebeskummer. Das fühlt sich bei Freundschaften nicht so anders an. Und wie bei Liebeskummer ist deine grösste Aufgabe nun, gut zu dir zu schauen und versuchen auszuhalten, dass er gegangen ist. Du hast schon alles getan, was du tun konntest. Du hast ihm klar gezeigt, dass du die Freundschaft willst und dass du dich fragst, ob alles in Ordnung ist. Wenn es trotzdem noch Dinge gibt, die du ihm sagen willst, dann schreib dir alles auf und schick ihm den Text auf einmal. So, dass du mit dir im Reinen bist. Aber danach musst du einfach akzeptieren, was kommt oder dass eben nichts mehr kommt.

Ich wünsche dir alles Gute.

Mika