Beziehung mit einem muslimischen Mädchen

Hi!

Ich bin seit 2 Monaten mit einem muslimischen Mädchen zusammen. Sie ist die kleine Schwester von einem (ehemals) guten Freund von mir. Ich war bereits einen Monat mit ihr zusammen, als ihre Familie das durch eine SMS heraus bekam und sie mit mir Schluss machen musste, Hausarrest bekam etc. Ihr Bruder hasst mich seitdem und hat mir eine ziemlich unfreundliche Mail geschrieben.

Wir fühlten uns aber trotzdem immer noch so zueinander hingezogen, dass wir nach ein paar Wochen wieder zusammen kamen. Das ist jetzt wie gesagt 2 Monate her. Allerdings wird es immer belastender, dass wir das vor allen verheimlichen müssen, uns nur selten heimlich treffen können und dass ich Angst vor ihrem Bruder haben muss.

Also was ratet ihr mir, wie wir damit umgehen sollen?

lg

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Im Geheimen hat es keine Zukunft

Lieber Tim 

So eine Situation, wie ihr sie durchmacht, ist sehr belastend, für jeden einzelnen von euch, aber auch für eure Beziehung.

Ich kann nicht einschätzen, wie streng die Familie deiner Freundin ist, doch was in keiner Situation gut ist, egal ob bei Muslimen, Christen, gemischten Beziehungen oder Atheisten: ihr wart von Anfang an nicht ehrlich. Die Familie hat von eurer Beziehung über ein SMS erfahren und da ist es klar, dass man misstrauisch und wütend wird und die Tochter in erster Linie auch schützen will. Manche Eltern reagieren in solchen Situationen sehr hilflos und setzen einfach auf Hausarrest.

Wenn eure Beziehung auch eine Chance in Zukunft haben soll, müsst ihr so oder so mit der Familie reden. Etwas anderes geht einfach aus praktischen Gründen nicht. Wie stellst du dir eine Zukunft vor, ohne dass ihre Familie davon weiss? Ich weiss es ist sehr schwierig und vielleicht steckt ihr auch in einer praktisch auswegslosen Situation - je nach dem wie ihre Familie ist und wieviel deine Freundin bereit ist, für die Beziehung auf sich zu nehmen -, doch im Heimlichen werdet ihr nicht weit kommen. 

Ich wünsch euch alles Gute!