© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Bin ein Hypochonder

Ich bin ein wenig ein Hypochonder. Sobald mir irgendwas wehtut, bekomme ich schon Panik und gehe vom Schlimmsten aus. Nun weiss ich dann nicht, ob ich mir das nur einbilde oder ob es ernst ist und ich es meinen Eltern sagen soll. Ich bin 20 Jahre alt.



In letzter Zeit habe ich ab und zu Schwindelgefühle, erst seit ca. 2 Monaten. Sie sind auch nur kurz und gleich wieder weg. Als ich gestern Abend im Ausgang war, war es aber ziemlich schlimm, ich musste aufstehen und aufs Klo, dann ging es wieder. Ab und zu habe ich auch so ein stechen auf der linken Brustseite ganz aussen, also schon fast in der Mitte. Ich weiss nicht ob das normal ist? Ich höre auch abends wenn ich ins Bett gehe und auf die linke Seite liege mein Herz klopfen und kann dann kaum einschlafen weil ich mich so darauf konzentriere.



Aber das mit den linken Brustschmerzen macht mich panisch. Ich weiss nicht, ob ich mich lächerlich mache damit. Ich habe es eigentlich nur selten, so gut wie nie, nur heute habe ich es ein paar Mal gemerkt und nun habe ich ein wenig Angst. Kann es sein, dass ich mich in was reinsteigere?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Teufelskreis

Liebe Kathi

Da ich keine Ärztin bin kann ich nicht abschätzen, was es mit deinen Beschwerden auf sich hat. Deshalb würde ich dir so oder so raten, mal eine körperliche Untersuchung bei deinem Hausarzt zu machen, um sicher zu gehen, dass mit dir alles in Ordnung ist.

Es kann aber trotzdem gut sein, dass du dich in etwas reinsteigerst. Wenn du Schmerzen hast, dann nimmst du gleich das Schlimmste an und fokussierst dich drauf, sodass deine Sorgen sehr gross werden. Und wenn du so sehr auf deinen Körper achtest, dann merkst du natürlich jede Veränderung deines Körpers, z.B. wenn dein Herz schneller schlägt oder du eine Druckstelle am Knie hast. So kann ein Teufelskreis entstehen – du achtest auf deinen Körper, spürst etwas, kriegst Angst, achtest noch mehr auf deinen Körper und die Angst wird immer grösser. Wenn du also beim Hausarzt ausgeschlossen hast, dass wirklich nichts ist, dann könntest du z.B. versuchen, Entspannungsübungen zu machen oder dich abzulenken, wenn dir etwas weh tut oder dir Sorgen machst. Auf diese Weise kannst den Teufelskreis durchbrechen.

Rebecca