© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Bin ich Alkoholikerin?

Ich schreibe weil ich mir seit Monaten Sorgen mache. Ich habe Bedenken wegen meinem Alkoholkonsum. Ich bin 20 Jahre alt und weiblich, habe meinen Schulabschluss dieses Jahr hinter mir. Ich habe nun Ferien und langweile mich, weil ich keinen Nebenjob habe und allgemein nicht weiss, wohin mein Leben mich bringen wird.

Ich habe es seit letztem Sommer wirklich sehr regelmässig übertrieben. Ich war zwar nicht jedes Wochenende sturzbetrunken, aber eben oft genug, und jedes Wochenende Alkohol, oft am Freitag UND Samstag. Ich habe mir am Anfang wenig Gedanken darüber gemacht, da ich mir dachte, Mann, ich lebe nur einmal, und jetzt bin ich jung, jetzt darf ich übertreiben, Party machen, lustige Sachen erleben in Kombination mit viel Alkohol.

Ich habe nie getrunken, um hemmungsloser oder weniger menschenscheu zu sein. Ich bin von Natur aus schon wirklich alles andere als schüchtern. Ich trank vor allem weil ich fand, dass alles dann lustiger werden würde und explosiver. Ich mochte die Art, wie alles offener wird!Deswegen habe ich getrunken, aber auch genug!

Das ist eben eine Sache, die mich total beschäftigt; wenn ich anfange zu trinken, habe ich selten etwas dagegen, mehr zu konsummieren. Ich vertrage zur Zeit auch erstaunlich viel für eine junge Frau! Ich kann eine Flasche Wein für mich alleine trinken und bin nur angedüselt, aber mehr nicht! Ich trinke auch nicht um Probleme zu vergessen, wenn ich Probleme habe, dann möchte ich eigentlich auch nicht trinken weil es mir so feige vorkommt.

Nun jetzt habe ich Ferien und meine Eltern trinken jeden Tag Wein, und früher hat es mich nicht interessiert, doch jetzt trinke ich auch öfters mit, aber nicht zum Rausch, sondern ein paar Gläser (da ich davon sowieso keine grosse Wirkung mehr spüre).

Ich habe Angst, alkoholabhängig zu werden, weil ich es geniesse zu trinken! Es ist wirklich das Letzte, was ich möchte! Aber jetzt sind Ferien und meine Freunde und Familie trinken ständig! Auch wenn sie sich nicht "besaufen"! Was soll ich tun? Bin ich schon krank?

Ich bin "bekannt" dafür, öfters zu übertreiben und langsam stört es mich... Wenn ich im Internet Tests mache, kommt bei jedem, wirklich JEDEM raus, dass ich ein Alkoholproblem habe, und ich empfinde es eigentlich nicht ganz so heftig, vielleicht habe ich Angst davor es mir einzugestehen, doch es geht mehr um den Spass... Wenn ich WIRKLICH wollen würde, könnte ich einen Monat lang keinen Alkohol trinken, aber ich bin jetzt so unmotiviert es zu machen weil Ferien sind und ich keine Alltagsstruktur habe, und abends wenn es draussen schön ist, alle trinken!

Soll ich GANZ aufhören mit dem Alkohol? Oder es nur reduzieren? Ist es soo bedenklich, einmal pro Woche betrunken zu sein, in den Ferien halt ein öfter?

Ich kenne soviele, die das gleiche Trinkverhalten haben, die machen sich aber keine Sorgen! Ich möchte nicht Alkoholikerin werden und ständig mit einer Sucht kämpfen wollen, deswegen wäre ich sehr dankbar eine Einschätzung zu bekommen, wie schlimm meine Lage ist? Vielen vielen Dank!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Alkoholmenge rezudieren

Liebe Aurora

Ich finde es super, dass du dich mit deinem Alkoholkonsum auseinandersetzt und über dein Trinkverhalten nachdenkst. Es ist immer gut, wenn man sich überlegt, wo man steht und ob man was ändern sollte. Ich kann dich beruhigen, du bist nicht alkoholabhängig. Aber trotzdem musst du vorsichtig sein, denn durch deinen regelmässigen Konsum hast du bereits eine erhöhte Toleranzgrenze entwickelt. Das heisst du kannst eine grössere Menge Alkohol trinken, ohne das du etwas spürst.  Du trinkst regelmässig viel Alkohol an Parties, auch das kann gefählich werden. Es ist nicht gesund, jedes Wochenende eine grosse Menge Alkohol zu konsumieren, aber das weisst du ja sicher auch.  Ich empfehle dir in Zukunft deinen Alkoholkonsum zu reduzieren!! Versuch doch nicht jedes Wochenende abzustürtzen, das ist wirklich ungesund! Du bist ein offener Mensch und brauchst keinen Alkohol um deine Schüchternheit zu überwinden. Damit hast du schon einen riesen Vorteil;) Ich möchte dir nicht verbieten, keinen Alkohol mehr zu trinken, aber du musst ja nicht so viel trinken bis du "sturzbetrunken" bist. Das schadet nicht nur deinem Körper, sondern auch deinem Ruf. Ab un zu mal ein Gläschen Wein ist nicht gefährlich. Du musst es ja nicht übertreiben und gleich eine ganze Flasche trinken. In den Ferien ist es oft so, dass mehr Alkohol konsumiert wird. Auch wenn deine Familie/Freunde trinken, musst du nicht jedes mal mittrinken. Es braucht etwas Übung "nein" zu sagen, aber danach wirst du stolz auf dich sein. Du sagst du könntest einen Monat keinen Alkohol trinken. Wenn die Ferien vorbei sind, kannst du dich ja mal selber testen und versuchen ob das geht. Das wäre eine super "Entgiftung" für deinen Körper. Alkohol ist und bleibt eine Substanz die dem Körper schaden kann. 

Laura