Bin ich lesbisch?

Es gibt eine Lehrerin an meiner Schule, die ich zuerst sehr unsympathisch fand obwohl ich sie nicht im Unterricht hatte. Letztes Schuljahr hatte ich sie dann im Unterricht und anfangs fand ich das total blöd. Sie wirkte so zickig irgendwie. Aber im Laufe des Schuljahres habe ich dann gemerkt, dass sie eigentlich total nett ist auch wenn sie sehr streng ist. Viele Jungs stehen auf sie und ich musste im Laufe der Zeit merken, dass ich es verstehen konnte. Ich habe angefangen, sie zu bewundern und für sie zu schwärmen. Ich bin dann so Mitte des Schuljahres auf Skifahrt gefahren und sie war meine Skilehrerin, ich war immer total enttäuscht, wenn ich etwas falsch gemacht habe oder sie jemand anderen gelobt hat.

Jetzt habe ich sie nicht mehr im Unterricht und ich sehe sie nur sehr selten in der Schule. Das macht mich sehr traurig, weil ich sie irgendwie brauche. Sie ist irgendwie so perfekt. Sie sieht unglaublich gut aus, sie ist Linkshänderin, sie wirkt so schlau, so willensstark, sie ist einfach nur perfekt. Man kann es nicht beschreiben, auf facebook hat sie so ein Urlaubsbild gepostet, auf dem sie so perfent aussieht. Vielleicht klingt das jetzt ekelig, weil ich ein Mädchen bin. Ich habe so unglaublich Angst, dass ich jetzt lesbisch bin oder so. Ich stand und stehe sonst immer auf Jungs!!! Ich habe so Angst... :(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du hast ein Vorbild!

Hallo Anonyme

Du sagst selbst, du standst und stehst immer auf Jungs. Du bewunderst eine Frau, auf die viele Jungs stehen. Du fändest das bestimmt auch toll, wenn die Jungs auf dich so reagieren würden, oder? Es gibt sicher auch andere Mädchen und Frauen, die du magst (vielleicht gute Freundinnen oder deine Mutter), bei denen du auch traurig wärst, wenn du sie plötzlich nicht mehr so viel sehen würdest. 

Wenn dir eine Frau gefällt, bedeutet das noch lange nicht, dass du lesbisch bist. Es gibt ganz viele verschiedene Arten für jemanden zu schwärmen, ohne dass das gleich bedeutet, dass man auf diese Person steht – und das ist bei dir mit dieser Lehrerin der Fall. 

Du hast in der Lehrerin an deiner Schule ein Vorbild gefunden – das ist toll! So lange sie dir so gut gefällt, kannst du dich auf deinem Lebensweg von ihr inspirieren lassen: Wie kannst auch du so nett, aber streng, schlau-wirkend und willensstark sein wie sie? Auch du kannst tolle Urlaubsbilder posten. Nur Linkshänderin kannst du nicht werden, aber vielleicht bist du das ja schon :-)

Wenn du sehr traurig bist, lenke dich mit Dingen ab, die dir Spass bereiten (bestimmt hast du ein tolles Hobby oder witzige Freunde). Und denke: Wenn ich versuche ein bisschen so zu werden wie sie, dann ist sie immer ein bisschen bei mir.  Und wenn das Vermissen ganz schlimm wird, dann denke einfach daran, wie unsympathisch und zickig sie auf dich am Anfang gewirkt hat.

Liebe Grüsse

Sophia

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten