© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Borderline

Ich hab eine Frage...

Ich bin seit fast drei Monaten auf einer Psychotherapiestation. Nach etwa 7 Wochen habe ich die Diagnose Borderline-Persönlichkeitsstörung bekommen. Ich getraue mich aber nicht zu fragen, was das eigentlich genau ist und wie es mit Heilung und so steht. Im Internet finde ich immer nur die Symptome, die ich ja auch schön brav erfülle. Und in der Stadtbibliothek hat es bloss Fachliteratur, die niemand versteht. Es haben noch mehr hier Borderline. Und wir wollen alle wissen, was es ist...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nachfragen

Hallo Lili

Es ist ganz verständlich, dass du wissen willst, was die Diagnose bedeutet. Und eigentlich sollte derjenige, der sie gestellt hat, auch am ehesten Auskunft geben können. Diagnosen dienen dazu einen Behandlungsplan zu erstellen und mögliche Veränderungen festzustellen. Eine Diagnose ist eine Umschreibung eines aktuellen Zustands. Es ist wie wenn man einen Namen für etwas findet, das bisher unfassbar im Raum schwebte. Und wenn der Sache ein Namen gegeben wird, lässt es sich konkreter damit umgehen. Namen oder eben Diagnosen können aber auch recht hart und sachlich tönen. Und so ist es hilfreich wenn du mehr dazu erfahren kannst: über die Entstehung, den Verlauf, die Therapiemöglichkeiten, die Perspektiven. Die Diagnose ist ein erster Schritt. Jetzt geht es darum, es in deinem Leben zu integrieren. Und da sind deine Frage und deine möglichen Bedenken vollkommen berechtigt. Hol dir die Informationen von denjenigen, die zu der Diagnose gekommen sind. Denn Entwicklung und Veränderung sind am besten möglich, wenn weder Angst noch Sorge deine Energie fressen. Frag nach, es macht die Sache begreifbarer.  Was deine Diagnose genau bedeutet, ist je nach Persönlichkeit auch wieder unterschiedlich. Eine Diagnose bleibt individuell  - auch wenn mehrere Personen dieselbe haben. Lg