Brauche Klarheit

Das ist mir irgendwie ziemlich peinlich, aber ich kann mit niemandem darüber reden und muss aber Klarheit haben.

Mein Ex-Freund und ich hatten während wir zusammen waren miteinander geschlafen und er wollte immer seinen Willen durchsetzen, egal ob mir seine Handlungen gut getan haben oder nicht. Meine Klitoris war auf jeden Fall schon immer ultra empfindlich, man kann die nur anfassen, wenn ein bisschen Haut darüber liegt. Er war aber immer ziemlich grob, egal wie oft ich mich beschwert habe und hat nicht viel Rücksicht genommen. Also hatte ich einmal solche Schmerzen, dass ich mir schon Sorgen gemacht habe. Da habe ich auch gemerkt, dass sie geblutet hatte. Seitdem ist die noch empfindlicher geworden (ist schon längere Zeit her, also Wunde sollte sozusagen geheilt sein) . Woran kann das jetzt liegen? Ich habe ehrlich gesagt zu große Angst zum Arzt zu gehen, weil ich mit meiner Mutter nicht darüber sprechen will und Angst habe, die Frauenärztin könnte mir noch mehr wehtun.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Zur Frauenärztin gehen - auch wenn es unangenehm ist

Liebe M

Das ist gar nicht okay, dass dein Ex-Freund beim Sex seinen Willen immer durchgesetzt hat und keine Rücksicht auf dich genommen hat, so dass du jetzt noch Schmerzen hast. Sex sollte für beide schön sein und keine Schmerzen verursachen.

Da ich keine Ärztin bin, kann ich dir nicht sagen, woran das jetzt liegt, dass deine Klitoris sehr empfindlich ist und du sogar geblutet hast. Auch wenn es dir unangenehm ist, wäre es wahrscheinlich das Beste, wenn du zur Frauenärztin gehst. Du musst deiner Mutter ja nicht sagen, weshalb du genau hingehst, sondern einfach, dass du gehört hast, dass man in deinem Alter regelmässig zur Kontrolle gehen soll und dass du das gerne tun würdest. Meinst du, das würdest du dich trauen? Dass die Frauenärztin dich noch mehr verletzen würde, da musst du dir keine Sorgen machen. Sag ihr gleich von Anfang an, dass du extrem empfindlich bist und dir jede Berührung weh tut. Dann wird sie Rücksicht nehmen und ganz vorsichtig schauen, was bei dir los ist.

Es ist verständlich, dass dir ein Frauenarzttermin unangenehm wäre und du nicht gerne über die ganze Sache redest. Aber wenn dich eine Ärztin untersucht hat, dann hättest du wenigstens Klarheit und wüsstest auch, was du gegen deine Beschwerden tun könntest. Viel Mut!

Rebecca