Depressionen wegen meinem Aussehen

Hallo,  ich leide schon seit mehreren Jahren an Depressionen wegen meinem Aussehen... wenn ich viel Zeit habe, kann ich kaum anders, als mich auf Körperstellen an mir, die mir nicht gefallen, zu fixieren... obwohl ich es nicht möchte, führe ich dieses Kontrollverhalten Tag für Tag fort... ich weiß nicht. mal geht es mir danach besser, mal schlechter... ein gesundes Maß was die Beschäftigung mit dem eigenen Aussehen angeht, liegt bei mir jedenfalls schon lange nicht mehr vor. Ich bin es so Leid, so unendlich Leid... immer weitermachen zu müssen. wenn ich nicht solche Schwierigkeiten bezüglich meines äußeren Erscheinungsbildes hätte, könnte ich das Leben wahrscheinlich genießen... aber so wie es derzeit um mich steht... sehe ich mein Leben zu oft als nicht mehr lebenswert an..  liebe Grüße...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Erstell eine Positiv-Liste von dir

Liebe Finja

In der heutigen Zeit ist es schwierig sich nicht mit seinem Körper auseinander zu setzten. In jeder TV Show, Zeitschrift und in jeder Werbung sieht man superhübsche Mädchen und Frauen. Die Medien zeigen uns eine Welt, die nur aus "perfekten" Frauen besteht. Auch wenn das in der Realität nicht so ist, werden wir trotzdem tagtäglich damit konfrontiert. Deshalb ist es auch nachvollziehbar, dass wir uns wünschen genauso hübsch und perfekt wie die Frauen im TV zu sein. Wir vergleichen uns mit diesen Medien-Frauen. Dabei vergessen wir, dass diese Frauen stundenlang geschminkt wurden und danach die Bilder mit speziellen Programmen bearbeitet wurden... die Figur wird dadurch dünner und die Haut erscheint makellos. Die Welt mit den wunderschönen-perfekt-aussehenden Frauen, die uns die Medien jeden Tag zeigt, existiert aber in der Wirklichkeit nicht. Du setzt dich intensiv mit deinem Körper auseinander. Ich nehme mal an, dass du sehr kritisch mit dir selbst bist, du deinen Körper hart beurteilst und am Schluss dann deprimiert bist. Statt dich auf die Körperteile zu fixieren, die du nicht magst, solltest du auch versuchen Dinge an deinem Körper zu finden die du ok oder sogar schön findest... Magst du deine Augen? Sind deine Arme ganz ok? Magst du dein Glanz deiner Lippen nachdem du Lipgloss aufgetragen hast? Wenn du etwas weniger streng mit dir bist und auch mal sagen kanst "Dieses Körperteil find ich ganz ok an mir", dann wird sich das postiv auf deine Laune auswirken. Fixier dich aber nicht nur auf deinen Körper... Du bist mehr als nur ein Körper. Du hast auch einen Charakter und Fähigkeiten, auf die du stolz sein kannst. Mach eine Liste mit deinen positiven Eigenschaften, Fähigkeiten und Körperteilen die ok (oder schön) sind... Lies diese Liste JEDEN Abend vor dem Schlafen gehen durch. Dadurch verinnerlichst du die postiven und liebenswerten Aspekte, die du viel zu fest vernachlässigst.

Als zusätzlicher Tipp: Insebsondere wenn du viel freie Zeit hast, gerätst du ins Grübeln über deinen Körper. Versuch deine Freizeit nicht in erster Linie mit "über-den-Körper-Nachdenk-Nachmittage" zu verbringen. Das wird deiner Stimmung nicht besonder gut tun. Stattdessen empfehle ich dir aktiv etwas zu unternehmen: Shoppen, Kuchen backen, Quatschen mit der Freundin....  Plan dir jede Woche einige Aktivitäten in deinen Tagesablauf ein. Dadurch verhinderst du, dass du dich nicht noch mehr mit deinem Körper beschäftigst.

Laura