Der Sex war eine Kurschlussreaktion

Vor 8 Tagen hat mein Freund Selbstmord begangen. Mir ging es danach natürlich ganz schön schlecht und sein bester Feund hat mich ständig getröstet. Wir haben jeden Tag gechattet, da er fast 500 km weg wohnt, haben wir uns erst 1 Tag vor der Beerdigung getroffen, da er mit seiner Familie zur Beerdigung hergefahren ist. Er wollte in der Nacht vor der Beerdigung in dem Zimmer meines Freundes schlafen und ich auch, da ich mich bei ihm sehr wohl fühle, haben wir im selben bett geschlafen. Er hat mich im arm gehalten und erst einfach nur fest gehalten. Nach einer Weile hat er begonnen mir über den Rücken und die arme zu streichen und iwan hat er mich dann geküsst und wir haben ziemlich rumgemacht. Danach hat ich schon iwie n bizchen n schlechtes Gefühl, da ja erst vor kurzem mein Freund gestorben war und ich es einfach falsch fand, dann schon wieder etwas für einen anderen zu empfinden. In der nächsten Nacht schliefen wir wieder im selben Bett und hatten Sex. Das war mein und sein erstes Mal. Aber jetzt hab ich ein total schlechtes gefühl deswegen, da ich ihn eigentlich nur als besten Freund möchte und keine Beziehung. In den Pfingstferien gehe ich eine Woche zu ihm und ich habe die Vermutung, dass er da wieder Sex möchte und ich weiss nicht wie ich ihm ohne ihn zu verletzen erklären soll, dass ich ihn echt gern habe, sogar liebe, aber nicht auf diese art, sondern wie einen Bruder und es sich falsch anfühlt mit ihm zu schlafen. Ich habe Angst, dass das unsere Freundschaft, die mir sehr wichtig ist, zerstört. Ich weiss auch nicht richtig, warum ich überhaupt Sex mit ihm hatte, das war iwie eine ziemliche Kurzschlussreaktion.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Ehrlich sein

Liebe Saldea

Man kann Gefühle schlecht unterdrücken und schon gar nicht erzwingen. Deshalb solltest du ehrlich sein und ihm sagen, dass du diese Art von Beziehung nicht willst. Dabei ist die Tatsachen, dass ihr bereits Sex hattet, keinen Grund, um so weiter zu machen. Dafür musst du dich nicht erklären. Wenn du ihn als besten Freund willst, dann sag ihm genau das. Auch wenn du Angst hast, deine Worte könnten etwas kaputt machen. Denn selbst die Worte nicht ausgesprochen werden, ist die Situation so, weil du so fühlst. Wie es danach weitergeht, kann man nie sagen, doch damit eure Freundschaft eine Chance hat, musst du ehrlich sein.

kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten