Druck immer wieder gute Noten zu haben

Eigentlich habe ich kein Problem. Mir geht es gut. Doch ich bin generell nicht der glücklichste Mensch, obwohl viele mir sagen was ich nicht alles so gut kann. Ich bin sportlich und gut in der Schule, habe Freunde und eine für mich perfekte Familie. Das Problem ist, dass ich mich selber unter Druck setzte. Alle wissen, dass ich gute Noten habe und sagen dann auch vor der Arbeit Sachen wie wieder ne 1 oder so und ich habe manchmal einfach innerlichen Druck. Letztens hatten wir einen Kubatest und ich schaffe generell locker alle 2mal zu überrunden und wenn aber auch nur einer vorher sagt, schaffst du wieder 10 Runden fühle ich mich unter Druck gesetzt, obwohl es nett und freundschaftlich gemeint war. Und dieses besser sein zerbricht mir manchmal den Kopf. Denkt aber bitte nicht, dass ich depressiv bin oder so, denn ich bin sicherlich einer der wenigen Neunt-Klässler, die solche Probleme haben. Ich bin glücklich und habe sehr gute Freunde. Mit einem bin ich sooooo gut befreundet, dass wir echt immer uns aufeinander verlassen können. Mein Problem ist der Druck, den allein ich mir mache und der Wille zur Perfektion, den ich aber schon lange habe. Manchmal denke ich mir aber auch so wollt ihr mich verarschen so bin ich gar nicht, da denken welche dass ich 10 Stunden am Tag lerne, was nicht stimmt und dann fühle ich mich in meiner Person missverstanden.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Lass dich nicht aus der Ruhe bringen.

Hallo F.W.

Es ist sehr verständlich, dass dieser Druck, die Erwartungen zu erfüllen, sehr anstrengend sein kann. Tatsächlich machst du dir all den Druck selbst, aber du lässt dich auch sehr leicht von deinen Mitmenschen aus der Ruhe bringen, wenn sie sagen, was sie von dir erwarten oder weil sie meinen du lernst 10 Stunden.  

Ich empfehle dir zwei Dinge:

1. Finde heraus, was du für dich möchtest und geh dem möglichst in aller Ruhe nach. Wenn du tatsächlich alles perfekt machen möchtest, dann bleib dran. Gemäss deiner Erfahrung hast du ja die Fähigkeiten dazu und diese kannst du dir auch immer wieder vor Augen halten.

Schütz dich aber gleichzeitig auch vor Misserfolg, damit du diesen Druck nicht so stark wahrnehmen musst. Halte dir vor Augen, dass du nicht alles perfekt machen MUSST, sondern dass du das MÖCHTEST. Überleg dir mal, was das allerschlimmste sein könnte, was passieren könnte? Vielleicht wärst du einfach gut anstatt sehr gut. Oder es würde ein einziges Mal von so vielen Malen richtig schief laufen. Wäre das wirklich so schlimm? Ich finde, auch du darfst mal einen schlechten Tag haben oder blöde Fehler machen!

Wenn du mal nur etwas gut anstatt perfekt machen möchtest, probiere aus, wie sich das anfühlt.

2. Wenn du weisst, was du für dich willst und wie du mit dem Druck umgehen möchtest, bist du auch gewappnet gegen die Sprüche von deinen Mitmenschen. Mach einfach in aller Ruhe dein Ding!

Wenn sie dich liebgemeinte Sprüche dennoch stören, stell dir vor, dass sie einfach wieder an dir abprallen oder versuche sie als Komplimente wahrzunehmen. Bei der Frage, ob du wieder 10 Runden schaffst, kannst du zum Beispiel denken: Hey, der findet, dass ich gut bin. Und sagen: "Ich probier's mal." Du kannst der Person auch sagen, dass sie dich unter Druck setze. Und wenn gwisse Aussagen nicht stimmen, wie das mit den 10 Stunden lernen am Tag, dann wehre dich einfach sanft, in dem du sagst, dass das gar nicht stimme.

Liebe Grüsse

Sophia