top of page

Eltern schlagen und beschimpfen mich

Hallo ich bin Alexia (12Jahre alt Weiblich) meine Eltern schlagen mich manchmal zb.wenn ich eine schlechtere Note als eine 3-4 habe oder wenn ich etwas gemacht habe was ich nicht machen soll .Meine Mutter rastet wegen jeder Kleinigkeit aus zb.wenn ich mehr als eine Flasche in meinem Zimmer habe rastet sie aus beschimpft mich und schlägt mich sie sagt immer : du kleine blöde Ziege wenn du dass nocheinmal machst Bring ich dich um .Einestages werde ich dich umbringen du kleine Missgeburt , aus welcher Hölle bist du gekommen um mein Leben zu ruinieren du Fettes Hässliches Schwein ."Dazu schlägt sie mir auf den Kopf oder auf meinen Po .Mein Vater sagt mir danach immer in ironischen Ton ,dass ich das Mal wieder toll gemacht hab und was für ein Idiot ich nur sei. Seit der 3 Klasse halte ich einige Klassen arbeiten von ihnen geheim zb. in Latein ,weil ich weiß ,dass ich zu dumm bin für Latein bin . Und auch aus Angst vor schlägen .Zu unserer Schulsozialarbeiterin habe ich ein sehr sehr sehr schlechtes Verhältnis und ich mag sie wirklich überhaupt nicht.Ich hatte einmal einer Freundinn in der Grundschule erzählt(ich durfte damals nichts schlächteres als eine 2 bekommen) und die hatt es nicht wirklich ernst genommen und gesagt ,dass das bei ihr ganz anders sei.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Egal, was du anstellst, sie sollten dich nie so behandeln

Liebe Alexia

Das tut mir sehr leid. Deine Eltern sollten dich nie schlagen. Egal, welche Note du machst. Welche Kleinigkeit oder auch grossen Unsinn du anstellst. Dass niemand dich schlägt, ist sogar ein Recht, dass du als Kind hast. Denn am 20. November 1989 wurde von den Vereinten Nationen die Konvention über die Rechte der Kinder beschlossen. Dort sind jede Menge Rechte, die Kinder haben, geschrieben. Eines dieser Rechte ist, dass jedes Kind das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung hat.

Auch, dass dich deine Eltern so beschimpfen, kann man Gewalt nennen. Es ist sehr gemein, was sie dir an den Kopf werfen. Du musst dir immer wieder sagen, dass es nicht stimmt, was sie sagen. Am besten schreibst du dir "Gegensätze" auf, die du dir in diesen Momenten selber sagen kannst. Zum Beispiel: "Jeder macht Fehler" oder "Das kann mal passieren" oder immer wieder "Ich bin gut, so wie ich bin". Überlege dir ein paar solche Sätze, die dir ein besseres Gefühl geben können.

Ich verstehe, dass du nicht mit der Schulsozialarbeiterin sprechen willst. Trotzdem solltest du dir bei jemandem Hilfe holen. Überlege, ob es jemand anderen gibt, dem du vertraust. Bleib nicht alleine mit deinem Problem. Vielleicht rufst du mal beim Sorgentelefon an (Schweiz und Österreich 147, Deutschland 116 111)? Das ist anonym und kostenlos. Dann können Sie dir weiterhelfen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüsse, Mika

bottom of page