Eltern zeigen keine Liebe

Ist das normal das meine Eltern mir keine Liebe zeigen? Ich bin 16 Jahre alt. Meine Eltern haben mich seit 16 Jahren noch nie in den Arm genommen oder gesagt das sie mich lieb haben. Anstatt mich zu loben sagen Sie auch immer mit meinem Verhalten finde ich sowieso keine Lehrstelle. Mein Vater trinkt und kommt am Abend immer sehr spät nach Hause und besoffen. Meine Mutter schreit mich dann immer an und sagt wieso das sie überhaupt noch hier wohne und hier sei. Und fangt an zu Weinen. Sie sagt auch das sie es nicht mehr länger aushalte. In letzter Zeit rede ich und lache sehr wenig. An Wochenenden bleibe ich zu Hause. Ich fühle mich so ungeliebt auch bei meinen "Freunden". Und wenn mir irgend jemand zu nahe komme blocke ich immer ab. Obwohl ich es eigentlich nicht möchte. Was kann ich dagegen tun? Ich fühle mich überhaupt nicht wohl. Am liebsten würde ich in ein Heim gehen. Bitte helfen sie mir!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Chaos, Einsamkeit und die Sehnsucht nach Geborgenheit

Hallo

Sich ungeliebt zu fühlen, macht einsam. Und von seinen Eltern nicht akzeptiert zu werden, macht sehr traurig. Mir scheint, dass auch deine Mutter mit der Situation überfordert ist, wenn sie dich anschreit: Der Vater trinkt und bei dir geht es um deine Zukunft mit einer Lehrstelle. Es ist als kommt ihr nicht vorwärts weil jeder von euch feststeckt. Und um nicht noch mehr verletzt zu werden, baut jeder von euch einen Panzer um sich auf. Panzer machen aber auch unnahbar und einsam. Ein Miteinander in deiner Familie fehlt. Versuch mit deiner Mutter nochmals über die Situation zu reden. Es kann sein, dass auch sie mit dem ganzen unzufrieden ist und eigentlich etwas verändern möchte. Zu zweit könnt ihr noch mehr bewegen. Eigentlich sehe ich drei Schritte, die möglich wären: a. Deine Mutter sieht ein, dass sie etwas verändern muss und das Saufen deines Vaters nicht akzeptiert.  b. Deine Mutter ist bereit Hilfe von aussen anzunehmen, weil sie sich momentan überfordert sieht. c. Mit einer Fachperson der Jugend- und Familienberatung schaut ihr zusammen an, ob ein Heim eine vorübergehende Lösung ist.

Du kannst aber auch ohne deine Eltern bei einer Jugendberatung vorbeigehen. Die Gespräche dort sind vertraulich, so dass deine Eltern nicht davon informiert werden. Und, versuch den Kontakt zu deinen Freunden zu halten. Trefft euch, unternehmt etwas zusammen. Und dabei kannst du ihnen aber auch deine Grenzen sagen, dass du momentan nicht über deine privaten Probleme reden willst. Auch das darf sein. Dass du auf dieser Seite mit "Ich" unterschrieben hast, finde ich prima: Du bist du, und bist es dir auch wert!

karin