Er sagt es sei zu spät

Ich weiss einfach nicht mehr weiter.. Mein Freund (17) hat nach 2 Jahren Schluss gemacht und ich (17) hänge einfach noch so sehr an ihm. Wir hatten öfter schon Pausen, allerdings kamen die immer von mir aus. Ich habe mich so eklig ihm gegenüber verhalten, wenn ich so durchlese und nachdenke, wie ich mit ihm umgegangen bin wider mich das an. Ich kann einfach nicht anerkennen, dass es vorbei ist. Er sagt, er könne nicht mehr, würde mich aber noch lieben und mich vermissen. Zwischen uns ist schon so viel passiert, ich weiss, dass es dann schwer ist, stark zu bleiben, aber ich kann mir nicht vorstellen ohne ihn auskommen zu können. Wir gehen auf die gleiche Schule, ich sehe jeden Tag das, was ich jetzt nicht mehr haben kann. Sonst immer so viele Küsse und Umarmungen, heute: aneinander vorbei gehen mit einem aufgesetzten Lächeln.. Ich vermute, eine Schwierigkeit war, dass meine Eltern nicht wussten, dass wir zusammen sind, aber ich verstehe jetzt erst, wie wichtig das ist. Denn die Beziehung zu seinen Eltern ist mir schon immer wichtig gewesen. Ich merke das alles jetzt erst wos vorbei ist. Und er sagt, es sei zu spät. Ich sehe alle meine Fehler ein und möchte das alles besser machen, aber er sagt es sei zu spät. Auf der anderen Seite aber ist er sauer, wenn meine Freundinnen mich ablenken wollen mit Feiern gehen oder sowas.. Und er sagt, er käme eh zurück, weil wir für einander geschaffen seien. Und das finde ich auch, aber ich möchte nicht mehrere Jahre warten. Ich habe so Angst, dass er eine bessere findet. Ich war immer die perfekte für ihn, mit mir wollte er für immer zusammen sein, ich sollte ihn nie verlassen. Aber darüber habe ich damals gelacht.. Ich fange wirklich an mich selber zu hassen. Ich sehe schwarz für meine Zukunft, meine schulischen Leistungen sind dadurch im Keller in solch einem wichtigen Jahr(11. Klasse) und ich habe einfach keinen Appetit mehr. Ich wider mich selbst einfach nur noch an und ich weiss nicht, ob ich ohne Hilfe durch diese Phase kommen kann. Ich weine nur noch und möchte am liebsten den ganzen Tag schlafen.. Ich weiss einfach nicht mehr weiter..

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nimm dir Hilfe, wenn du sie brauchst

Liebe Medina

Es tut mir leid, dass du durch diese Zeit musst. Das ist schwer auszuhalten und man glaubt kaum daran, dass es je besser wird. Doch wenn ich deinen Text lese, hört es sich schon so an, als ob ihr wieder zueinander findet werdet. Das ist natürlich schwierig zu sagen, denn man kann nie in die Zukunft schauen. Vielleicht wird es sogar so, dass du den Perfekten findest. Was du jetzt tun musst, ist, in dieser schweren Zeit gut zu dir zu schauen. Es ist okay und sogar das Richtige, wenn du viel mit deinen Freundinnen machst. Er kann ja ruhig auch merken, dass er dich verlieren könnte. Du hast viel aus deinen Fehlern gelernt, du kannst dich verändern. Und auch wenn ihr nicht mehr zusammen seid, wird er das merken. Und in erster Linie sollst du aus Fehlern lernen, damit du dein Leben besser meistern kannst, nicht für ihn.

Wenn du das Gefühl hast, Hilfe zu brauchen, dann nimm die unbedingt in Anspruch. Es gibt überall Jugendberatungsstellen, wo du dich melden kannst. Es tut sehr gut, mal mit jemandem über all diese Gefühle sprechen zu können. Ruh dich jetzt gut aus, aber schau auch darauf, dass du unter die Leute kommst. Du musst nun alles etwas ruhiger angehen und sehr lieb zu dir selber sein. Mach jeden Tag Dinge, die dir ein gutes Gefühl geben, schreib deine guten und schlechten Gefühle auf und hab Geduld mit dir selber. Du wirst das schaffen.

Lieber Gruss, Kim

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten