Erschöpft von der neuen Schule

Hallöchen :)

Ich gehe seit kurzem ans Gymnasium, worauf ich mich riesig gefreut habe :) mich belastet nur, dass ich Abends aufgrund des vermehrten Lernstoffes und des längeren Schultages immer total müde und zerschlagen bin. An Nachmittagen nach langen Vormittagen fühlt es sich an, als könnte ich geradewegs einschlafen (dabei schlafe ich pro Nacht mind. 7.5h!)

Meine Mutter sagt mir schon seit ich klein bin, dass einer meiner 'schlechteren' Charakterzüge meine Bequemlichkeit (ein bisschen weniger schlimm als faul :D) ist, aber dass diese mich auch vor einem Burn-out bewahren würde ;)

Ich nehme mir genug Zeit für mich selbst (meistens jedenfalls) aber jetzt habe ich teilweise schlichtweg einfach zu wenig Zeit dafür... Gibt es eine Möglichkeit, weniger kaputt zu sein? :s Oder muss ich einfach abwarten oder mich daran gewöhnen?

Danke im voraus!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Gin dir etwas Zeit

Liebe Penny

Du hast nun neu mit dem Gymnasium angefangen. Du hast Recht, es braucht immer etwas Zeit um sich an die neue Umgebung und den neuen Alltag zu gewöhnen. An der neuen Schule wirst du konfrontiert mit vielen Eindrücken, neue Leute, neue Lehrern und neuem Lernstoff. All diese neuen Eindrücke brauchen auch viel Energie, damit sie verarbeitet werden. Es braucht etwas Zeit, bis man sich in seiner neuen Situation zurecht findet. Gegen deine Erschöpfung ist wichtig, dass du genügend schläfst, damit du dich von all dem Stress erholen kannst. Aber mit 7.5 h hast du eigentlich genügend Schlaf. Ich finde es auch gut, dass du dir Zeit für dich selbst nimmst. Ansonsten schadet es nicht mal einen Vitamsirup oder vitaminreiche Brausetabletten zu kaufen. Sie können dir dabei helfen fit zu bleiben. 

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten