© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Existenzielle Dinge

was soll ich tun, nichts in meinem leben gibt mir noch was, ich frage mich oft wieso ich überhaupt lebe, wenn mich das leben an sich nicht interessiert. ich finde seit jahren nichts, das mich interessiert oder mir auch nur für ein paar stunden gute laune macht. wenn ich so in den tag hinein lebe, frage ich mich oft so existenzielle dinge wieso es mich gibt, wenn ich doch in 60 jahren schon vergessen bin, als hätte es mich nie gegeben. oft stelle ich mir auch vor, dass ich einfach sterbe und es berührt mich überhaupt nicht. es wäre mir egal, wenn ich jetzt währenddessen ich diesen text schreibe, zag einfach sterben würde, nein es wäre sogar eine art erlösung für mich. diese phase meines lebens dauert schon zu lange, das muss ein ende haben, egal wie!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es geht nicht darum, denn Sinn zu finden

Lieber Stefan

Wenn diese Phase seit Jahren dauert, ist das zu lange. Du scheinst völlig abgestumpft zu sein und bist wahrscheinlich gar nicht mehr in der Lage Dinge, die dir gut tun könnten, zu erkennen. Auf solch existenzielle Fragen, wie du sie dir stellst, gibt es kaum Antworten, die zu einer Lösung führen. Du wirst den Sinn des Lebens nicht finden, indem du darüber nachdenkst, vielleicht gibt es ja auch keinen "Sinn". Denn darum geht das Leben nicht, es geht darum, es zu leben und es so zu gestalten, dass du es geniessen kannst. Nicht darum, den Sinn zu finden. Diese Interessenlosigkeit und Gefühlsleere, die du beschreibst und die nicht mehr vergeht, könnten Zeichen einer Depression sein. Viele Menschen, die eine Depression haben, wissen das gar nicht. Sprich mit deinem Arzt oder einem Psychologen. Solche depressive Phasen kann man behandeln und es braucht sich auch niemand dafür zu schämen, da es jeden treffen kann. Hast du den Mut, den ein Ende zu machen und dich mal bei jemandem darüber zu informieren?