Fühle mich einsam und ungeliebt

Hallo, ich weiß nicht an wen ich mich mit meinen Problemen wenden soll. Ich fühle mich so einsam und ungeliebt. Was kann ich tun? Bitte helft mir.

Ich bin 19 Jahre alt und eigentlich sollte man in diesem Alter doch ständig mit Freunden abhängen und an den Wochenenden Party machen, aber bei mir ist das nicht so. Ich bin immer allein zuhause. Ich habe keine richtigen Freunde, nur ein paar Bekannte, die aber schon lange nicht mehr mit mir abends weggehen wollen, da ich keinen Alkohol trinke (meine Mutter ist alkoholabhängig, und ich kann mich nicht dazu überwinden etwas zu trinken). Alle paar Wochen, wenn meine "Freunde" sich mal wieder an mich erinnern gehen wir mal ne halbe Stunde oder Stunde nen Kaffee trinken, aber das wars dann auch. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich stehe ihnen nicht so nahe, dass ich mit ihnen über meine Gefühle sprechen kann. Aber ich hätte so gerne wenigstens eine Freundin zum reden und gemeinsam etwas unternehmen.

Ich hatte auch noch nie einen richtigen Freund. Die Typen, die ich bisher kennengelernt habe, wollten meist nichts mehr mit mir zu tun haben, wenn ich ihnen gesagt habe, dass ich nie Alkohol trinke und einer hat mir sogar mal Pillen in meine Cola getan und mich danach fast vergewaltigt, wenn nicht ein paar Männer dazwischen gegangen wären... Es fällt mir sehr schwer zu Menschen Vertrauen aufzubauen. Ich glaube, dass ist auch einer der Gründe warum ich keine Freunde habe. Und weil ich ziemlich schüchtern und zurückhaltend bin. Ich weiß nicht ob Ihr mir helfen könnt, aber habt Ihr vielleicht einen Rat für mich, was ich tun könnte. Bitte helft mir! Es ist ja gar nicht so schlimm, dass ich im Gegensatz zu den meisten in meinem Alter noch nie mit einem Jungen zusammen war. Ich wünschte mir nur ich würde einfach ein paar Leute (Mädchen und Jungen) kennen lernen, die mit mir befreundet sein möchten. Ich danke Euch dass Ihr meinen Text durchgelesen habt und ich hoffe Ihr konntet meine Gedanken verstehen. Danke für eine Antwort.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nicht einfach warten, sondern selber die Initiative ergreifen

Liebe Jana

Ich finde es toll, dass du deiner Linie treu bleibst und keinen Alkhol trinkst. Das zeigt, dass du keine Mitläuferin bist, sondern ein Mädchen mit einem starken Charakter. Viele Jugendliche haben diesen Kraft und den Willen nicht und lassen sich durch Freunde zu etwas verleiten, dass sie gar nicht wollen. Bei dir ist das nicht der Fall und das ist toll!!! Der Grund für deine "Einsamkeit" ist sicherlich nicht deine Einstellung zum Alkohol. Du kannst auch in den Ausgang und auf Parties gehen, ohne einen Schluck Alkohol zu trinken... und es kann trotzdem super lustig sein. Du wünschst dir Freunde, denen du Nähe stehst. Aber es liegt auch an dir diese Nähe herzustellen. Wenn du dich nicht getraust dich zu öffnen, über Gefühle und Probleme zu reden, wird immer eine gewisse Distanz da sein. Du gibst deinen Freunden keine Chance dein Innenleben zu verstehen und dadurch kann auch kein vertrautes Verhältnis zu ihnen entsthen. Es ist nicht einfach sich zu öffnen und sich jemandem anzuvertrauen. Aber wenn du eine Person willst mit der du reden kannst, muss auch von deiner Seite etwas kommen... Versuch ein wenig aus dir herauszukommen.... Wenn du am Wochenende nicht zu Hause sitzen willst, dann warte nicht bis sich irgendjemand bei dir meldet, sondern ergreif selbst mal die Initiative und verabrede dich mit einer Freundin um auf eine Party oder ins Kino zu gehen!!! Solche gemeinsamen Erlebnisse schweissen natürlich auch zusammen und machen eine Freundschaft stärker und vertrauensvoller. Wenn du ein bisschen mehr raus gehst, lernst du vielleicht auch einige tolle Jungs kennen...

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten