Fühle mich zu Hause nicht wohl

Ich fühle mich zu Hause nicht wohl. Ich habe eigentlich ein SEHR gutes Verhältnis mit meiner Mutter, mit meinem Stiefvater verstehe ich mich nicht so wirklich. Ich kenne meinen echten Vater nicht, deshalb könnte ich auch nicht zu ihm gehen. Es liegt AUCH an der Beziehung zu meinen Eltern, dass ich mich zuhause nicht wohl fühle. Meine Eltern verstehen mich überhaupt nicht, sie kennen mich nicht so, wie sie denken das sie es tun. Keiner weiss wie ich wirklich denke... Ich habe sehr wahrscheinlich Borderline etc. Ich würde am liebsten zu meiner Oma ziehen! Ich habe ein wirklich GUTES Verhältnis zu meinen Grosseltern! :) <3 Ich habe einige Ideen was der Grund sein kann:

- Ich habe bis zu meinem 6-7 Lebensjahr alleine mit Mutter gelebt, in einer Wohnung, in die ich wirklich gerne zurück gehen würde! :( Ich wünschte wirklich das ich mit meiner Mutter alleine wäre.

- Ich habe eine 5 Jährige Schwester (ich bin 14) mit der ich mich UBERHAUPT nicht verstehe. Um es eifach auszudrücken: Ich HASSE Kinder!!! Ich weiss, dass ich selbst noch ein Kind bin, aber ich hoffe sie wissen wie ich das meine. Kleinkinder sind für mich der Horror!

- Meine Mutter bevorzugt IMMER mein Stiefvater und meine kleine Schwester! Ich kann damit nicht gut umgehen, ich habe immer das Gefühl, als hätte sie mich nicht mehr gern! :(

- 2008 sind wir in ein Haus gezogen, es hat in der Stube eine grosse Schiebetür, und hat generell viele Fenster. Ich fühle mich irgendwie immer beobachtet, in der Wohnung war das natürlich anderst! Ich finde Wohnungen sind viel besser.

Es gäbe noch einige andere Ideen warum, aber das sind glaube ich so die wichtigsten. Was kann ich dagegen tun? Danke schon mal im Vorraus. :)

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Mutter-Tochter Zeit einplanen

Liebe Sarah

Du würdest gerne mit deiner Mutter alleine wohnen - das ist aber leider nicht möglich. Denn du bist nicht die einzige Person in eurer Familie. Deine Mutter hat auch noch einen neuen Mann, der ihr sicher gut tut und viel Kraft gibt und eine zweite Tochter. Kleine Kinder bekommen oft viel Aufmerksamkeit, dadurch fühlst du dich vernachlässigt. Ich kann gut verstehen, dass du gerne manchaml auch alleine mit deiner Mutter wärst. Das lässt sich natürlich auch einrichten. Wie wärs wenn du regelmässig mit deiner Mutter einen "Mutter-Tochter-Abend/Nachmittag" planst. Zum Beispiel könnt ihr alle 2 Wochen oder ein Mal im Monat etwas zusammen unternehmen, nur ihr beide. Ein Kino-Abend, ein Thermalbad Besuch, etwa Trinken gehen, zusammen einkaufen gehen... In dieser Zeit hast du deine Mutter ganz für dich. Vielleicht ergibt sich dann auch ein günstiger Zeitpunkt, wo du dich etwas öffnen kannst. Dann kannst du ihr erzählen wie du wirklich denkst und fühlst. Wenn sie weiss, wie du wirklich fühlst, wird sie dein Verhalten auch besser verstehen können und das Leben im gleichen Haus wird einfacher. Es ist wichtig, dass du deine Gefühle mitteilst, dass du sagst wenn dich etwas stört oder belastet. Nur so können deine Mitbewohner Rücksicht auf dich nehmen und dir das Wohnen angenehmer machen.

Es ist super, dass du dich so toll mit deinen Grosseltern verstehst. Du musst ja nicht gleich zu ihnen ziehen, aber vielleicht kannst du ab und zu mal ein Wochenende oder einige Tage bei Ihnen übernachten. Wenn deine Grosseltern damit einverstanden sind, lässt sich das sicher arrangieren. Wenn du dich dort wohl fühlst, wird es für dich angenehm sein, einige Tage bei ihnen zu sein.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten