© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Fühle mich zu vergebenem Mann hingezogen

Liebes team 

Vor einigen wochen habe ich einen jungen kennengelernt, besser gesagt ist er auf mich zugekommen. Eigentlich ist er nicht mein typ, wir haben glaub ich auch unterschiedliche lebenseinstwllungen etc., trotzdem hat er so seinen charme. Bald stellte sich heraus, dass er eine freundin hat, mit der er schon 3 jahre zusammen ist und mit der er zusammen wohnt. Trotzdem hört er nicht auf, mit mir zu flirten, komplimente zu machen etc. Als wir und dann mal geteoffen haben und alle anderen freunde schon gegangen sind, haben wir uns plötzlich geküsst und rumgemacht. Am nächsten tag trafen wir uns, um darüber zu reden. Ich fühlte mich nicht wohl wegen seiner freundin. Doch er meinte, dass dies nicht mein problem sei, schliesslich seines seine freundin und somit die ganze schuld bei ihm läge. Ok, habs dann verarbeitet. Dann hat er klargemacht, dass solange jemand von uns vergebn ist, nichts zwischen uns laufen wird. Dabei stellte sich heraus (hatte ich mir schon gedacht), dass es seit längerem nicht mehr so gut läuft zwischen ihm und seiner freundin, sie hatten schon lange keinen sex mehr etc. Doch nun haben wir uns wieder getroffen vor ein paar tagen. Wir waren zu dritt. Als wir dann am see waren, kamen wir uns näher. Seine hand unter mein t-shirt, dann in meine hose..und umgekehrt. Erstens ist es mir voll peinlich und höchst unangenehm, wenn der andere freund dies mitbekommen hat. Zweitens denk ich natürlich an seine freundin.. wir haben dann abgemacht, dass er in ein paar tagen zu mir zum essen und film schauen oder so kommen wird... Ich weiss nicht warum, aber ich kann es nicht absagen. Ich fühle mich komischerweise zu ihm hingezogen. Doch will ich nicht, dass er sich von seiner freundin trennt wegen mir!denn wie gesagt, ich würde ihn schon wollen, aber ich glaube nicht, dass es mit einer beziehung zwischen uns klappen würde.

Ich bin einfach verwirrt und habe ein wenig angst vor dem treffen bei mir zuhause... Was soll ich tun? Danke!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Das Verbotene verliert seinen Reiz auch

Liebe Anissia

Manchmal kann man sich nicht auswählen, zu wem man sich hingezogen fühlt. Manchmal fühlt man sich auch ausgerechnet zu dem hingezogen, was man nicht darf. Das Verbotene hat seinen Reiz. Es ist aber sicherlich nicht eine gute Grundlage für eine Beziehung, die auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen beruhen soll. Sobald es nicht mehr verboten ist, geht der Reiz verloren und die Beziehung hat keine Grundlage mehr. Und ausserdem werden dadurch vor allem ganz sicher irgendwelche Beteiligte verletzt.

Es liegt auch nicht in deiner Verantwortung, dass ein Mann seine Freundin nicht betrügt. Aber es liegt in deiner Hand, wie du behandelt werden möchtest und ob du dich auf so einen Mann einlassen willst. Es ist gut, dass du dir Gedanken darüber machst, ob du dich wohl fühlst bei ihm. Was bringt es, Schuldgefühle einer Freundin gegenüber zu haben, die von jemand anderem betrogen wird? Frag dich besser, ob du zu so jemandem Vertrauen aufbauen kannst, den du ja dadurch kennengelernt hast, dass er unehrlich ist. Und, hat er denn überhaupt vor, zu seiner Freundin ehrlich zu sein? Oder möchte er einfach zweigleisig fahren und seinen Spass haben, aber trotzdem mit seiner Freundin zusammen bleiben? Findest du, dass ist respektvoll dir gegenüber? Du solltest dich fragen, ob du nicht jemanden möchtest, der dich so behandelt, wie du ihn auch. Dass ihr mit den gleichen Regeln spielt. Und die gleichen Abmachungen verfolgt. Sich auf jemanden einzulassen, dem du nicht vertrauen kannst, ist eine schlechte Idee. Du solltest dich ja auch in Sicherheit fühlen können.

Claire