© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Fachlehrer verwirrt mich

Hallo

Also mein Problem ist das ich einen meiner Fachlehrer sehr sehr mag. Ich weiss selbst nich was ich davon halten soll ich sehe ihn jeden Tag in der Schule und habe ab und zu Unterricht bei ihm. Er verwirrt mich sehr mit seiner Art weil er ab und zu lacht und wir es grossartig haben und am nächsten Tag ignoriert er mich als wäre nichts gewesen und schaut mir nicht mal in die Augen. Ich mache mir viel zu viele Gedanken daher ich Ihn echt sehr mag und es tut mir natürlich sehr weh wen er mir so aus dem Weg geht. Manchmal ignoriere ich Ihn auch um Ihm zu zeigen wie ich mich fühle, und was ich gemerkt habe ist, wen ich das mache das er mich nur noch länger ignoriert bis ich zuerst wieder anfange zu reden oder ihn an zulächeln. Er ist ein sehr sehr stolzer Lehrer und ein sehr schlauer. Ich weiss echt nicht was ich tun soll ich kann mich nicht mehr auf dem Unterricht konzentrieren weil ich jede Sekunde an Ihm denken muss, selbst zu Hause habe ich nur Ihn im Kopf. Manchmal flirtet er leicht mit mir was mich wieder verwirrt und ich bin wirklich grad am verzweifeln. Ich habe mit niemanden drüber gesprochen weil ich nicht will das Gerüchte entstehen und ich will nicht das er sein Job verliert dadurch. Oft fragt er mich wie es mir geht, und antworte mit gut ich meine etwas anderes bleibt mir auch nicht übrig zu sagen. Ich kann Ihm nicht sagen wie ich mich wirklich fühle im inneren und war zerrissen und zerstört. Habt ihr Tipps für mich?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Zeit nutzen

Liebe Melanie

Entschuldige die verspätete Antwort. Es tut mir sehr leid, wie die Situation im Moment ist. Es ist eine unmögliche Situation. Selbst wenn der Lehrer dich auch auf diese Weise mag, spielt es keine Rolle, weil er ja dein Lehrer ist. Theoretisch ist ja eine Beziehung nicht für immer verboten, sondern so lange, wie du seine Schülerin bist. Nutz also den Liebeskummer als Energiequelle, um das Beste aus dieser Zeit für dich rauszuholen. Richte dir dein Leben so ein, dass du glücklich bist und deine Ziele erreichst. Vielleicht lenkt dich das davon ab, ständig an ihn zu denken. Und im Hinterkopf weisst du, dass du eines Tages die Möglichkeit haben wirst, ihm von deinen Gefühlen zu erzählen. Bis dann musst du den Kopf hoch halten, lieb zu dir selber sein und dein Leben so leben, dass du eines Tages machen kannst, was du willst.



Liebe Grüsse, Mika