© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Finde keine Lehrstelle

Ihr müsst mir nen guten Rat geben. Einen verdammt guten. Denn ich bin so kurz davor, mich einfach..keine ahnung aber so geht das nicht weiter

Ich bin 18 und finde immernoch keine Lehrstelle! Das ist so krass enttäuschend und so unendlich frustrierend! Wenn ich schon sehe dass sogar die grössten Machos oder meine Freunde mit 16 schon eine Lehre als KV machen deprimiert mich das so sehr. Ich habe mich überall beworben, versuche zu schnuppern, ich steh den ganzen Tag bis meine Füsse Blatern haben und trotzdem finde ich keine Lehre. Das kann doch nicht sein. Wenn ich schnuppern gehe sagen sie, für dieses Jahr gäbes es nichts mehr frei, ausser für nächstes usw. Aber es ist so notwendig für dieses Jahr eine Lehre zu bekommen denn ich war schon beim Psychiater, in der Klapse, habe mehrere Selbstmordversuche hinter mir und bereue es nicht geschafft zu haben. Ich will meiner Mutter das nicht antun aber anders komme ich nicht aus dieser Lage raus. Ich habe mit dem BIZ geredet, Termine gemacht geredet und geredet. Nix. Ich habe Angst erwachsen zu werden. Angst, ein Nichts zu sein. Wenn mich ein hübsches Mädchen fragt was ich mache sage ich: ''coiffeure, verkäufer?'' Nein, das kommt so armselig vor. Mein Leben zieht an mir vorbei, ich bin verloren und mein Schicksal gewinnt über mir. Ich verliere mich selbst und der Tod soll meine Erlösung sein. Das habe ich beschlossen vor wenigen Tagen. Ich will so nicht mehr...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Deine Stärken zeigen können als Mensch

Lieber Refused

Dass du keine Lehrstelle findest, ist sehr frustrierend und es ist verständlich, dass dich das zur Verzweiflung bringt! Irgendwo bei deinen Bewerbungen läuft etwas schief und du solltest herausfinden, was das ist. Du gibst dir sehr viel Mühe, daran kann es nicht liegen.

Du schreibst, du hast Angst erwachsen zu werden. Wie drückt sich das aus? Spüren das die Berufsbildner? Wäre es möglich, dass diese Angst in den Schnuppertagen dazu führt, dass man dich vertröstet? 

Ein weiterer Punkt kann sein, dass dein Schulabschluss nicht zu den Lehrstellen passt, für die du dich bewirbst. Oder du hast Verhaltenseinträge, die bei den Berufsbildnern Zweifel aufkommen lassen. Irgendwie glauben dir die Ausbildner nicht, dass du dies wirklich lernen willst und dich dazu eignest. Um herauszufinden, warum du dies ausstrahlst (was vielleicht gar nicht wahr ist), solltest du eine Fachperson hinzuziehen. So kannst du herausfinden, wie du wirkst. Du kannst üben, wie du zeigst, was du wirklich ausdrücken willst. 

Ein Grund für dich eine Ausbildung zu machen, ist dein Stolz. Du möchtest sagen können, ich kann das und das! Das ist ein guter Grund und ein Anfang, wie du aus deiner unglücklichen Schlaufe herauskommst. Stolz ist eine grosse Kraft, die du brauchen kannst um dein Leben selber zu steuern.

Geh ins BIZ und sag, dass du eine persönliche Beratung brauchst, mit den Themen hier und nicht einfach eine Info, wo es Lehrstellen gibt. Gib einem Lehrbetrieb einen Grund, sich darauf zu freuen, dass du jeden Tag dort durch die Türe kommst, dann wird es klappen.

Bettina