Finde keinen Job und keine Lehrstelle

Vor einem Jahr bin ich durch einen Drittversuch in meinem Studium gefallen und 5 Semester waren für die Katz. Anfangs war ich noch hochmotiviert für den Herbst 2014 eine Ausbildungsstelle zu finden oder irgendwo quereinzusteigen. Nebenbei habe ich gejobbt um mich finanziell über Wasser zu halten. Im Sommer hat mich dann meine Freundin von Heut auf Morgen für einen anderen verlassen. Der Kontakt ist mittlerweile abgerissen obwohl mich 100000 Fragen quälen.

Leider habe ich für 2014 keine Lehrstelle mehr gefunden. Nachdem der Vertrag für meinen Nebenjob ausgelaufen war legte ich meine ganze Hoffnung darauf, doch noch irgend eine Firma zu finden die mir in dem Job auf den ich hinstudiert habe eine Chance gibt. Nach einem Bewerbungsmarathon von 4 Monaten hatte ich immer noch nichts und war am Ende meines Geldes und meiner Hoffnung angelangt. Probearbeiten? Fehlanzeige. Hier zählt nur das können auf dem Papier. Welches in diesem Fall nicht vorhanden ist.

Im Dezember nahm ich einen Aushilfsjob (befristet für 1 Monat)an um zumindest meine finanziellen Sorgen wieder etwas zu dämpfen und bewarb mich auf Lehrstellen und seit Januar auch wieder auf Aushilfsjobs.

Aber nirgendwo geht etwas voran. Auf die meisten Bewerbungen bekomme ich nichtmal eine Antwort. Und wenn mal eine Antwort kommt oder ich Nachfrage bekomme ich nur Absagen wie "Es liegt nicht an ihnen. Wir haben uns für einen anderen Bewerber entschieden.". Meine Bewerbungsunterlagen habe ich auch schon mehrfach checken lassen, daran liegt es nicht.

Ich mache mir da nichts vor. Mein Fachabitur ist schlecht und das verkorkste Studium schreckt viele Arbeitgeber ab. Zudem wird mein Lebenslauf immer krummer. Und wenn ich doch mal eingeladen werde strahle ich alles andere als Selbstsicherheit aus da ich psychisch volkommen am Boden bin. Noch dazu habe ich gewaltige Augenringe und habe stressbedingt eine sehr unreine Haut.

Ich zerbreche mir 24/7 den Kopf und habe Angst um meine Zukunft. Und wenn ich es doch mal schaffe an etwas anderes zu als an meine perkäre Lage zu denken läuft es meistens darauf hinaus das ich meine Ex vermisse und mir die Schuld an der Trennung gebe.

Abends kann ich nicht einschlafen und grüble Stundenlang und Morgens wache ich erschöpft auf. Mir fallen mitlerweile die einfachsten Sachen schwer. Und das Geld geht auch schonwieder zur neige und ich brauche dringend einen neuen Job. Aber ich fühle mich komplett ausgebrannt und habe keine Ahnung wie ich das alles bewältigen soll.

Und vor allem weiß ich nicht ob der Weg den ich diesmal einschlage der richtige ist. Im Moment weiß ich nicht mal mehr wo unten und oben ist. Was wenn ich mich wieder Falsch entscheide? Oder wenn ich wieder keine Lehrstelle bekomme?

Am liebsten würde ich verreisen und alles hinter mir lassen um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Aber ich habe nichtmal genug Geld umd mit dem Zug zu meiner Schwester zu fahren. Geschweige denn Zeit. Ich brauche einen Job und eine Lehrstelle, am besten Gestern :(

wie finde ich wieder neuen Lebensmut? wie schaffe ich es mich neu zu orientieren? Wie vergesse ich endlich meine Ex? Lohnt sich das ganze Theater überhaupt? Wozu Leben wenn alles Glück nur einen winzigen Moment hält und der Rest des Lebens nur ein einziger Kampf gegen Windmühlen ist?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Professionelle Unterstützung

Lieber David

Es ist verständlich, dass du Angst vor der Zukunft hast – du findest keinen Job und keine Lehrstelle, das Geld geht dir bald aus, mit dem Studium hat es nicht geklappt, deine Ex beschäftigt dich immer noch…Deine Sorgen sind so gross, dass du dir überlegst, ob sich das Alles überhaupt lohnt.

Du brauchst dringend Hilfe und Unterstützung! Warst du schon bei einer Berufsberatung? Du benötigst unbedingt professionelle Hilfe – jemand, der dir sagen kann, welche Optionen du hast und was für Jobs, Lehrstellen oder Ausbildungen zu dir passen. Du sagst, dass du deine Bewerbungsunterlagen hast überprüfen lassen. Von wem denn? Passen deine Unterlagen zu dir? Es ist wichtig, dass du jemanden hast, der dir hilft, deine berufliche Zukunft in Angriff zu nehmen und der dir hilft, dich neu zu orientieren. Jemand, der dir hilft, einen Weg einzuschlagen, der zu dir passt.

Du sagst, dass du noch viele offene Fragen hast, was deine Ex angeht. Gibt es eine Möglichkeit, wie du ihr diese Fragen noch stellen kannst? Vielleicht würde es dir dann leichter fallen, über sie hinweg zu kommen. Es ist übrigens normal, dass du sie jetzt, wo es dir schlecht geht, noch mehr vermisst.

Deine Probleme machen dich völlig fertig – du schläfst schlecht, grübelst, hast morgens keine Energie, viele Dinge fallen dir schwer und natürlich leidet auch dein Selbstbewusstsein darunter. Hast du dir schon mal überlegt, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen? In einer Therapie könntest du mit einer aussenstehenden Person über alle deine Probleme, Sorgen und Ängste reden und angehen. Dir könnte auch geholfen werden, deinen Selbstwert wieder aufzubauen. Überleg es dir mal. Gibt es sonst Leute, mit denen du über deine Situation reden kannst? Es ist wichtig, dass du mit all dem nicht alleine bist. Hole dir Unterstützung!

Finde neuen Lebensmut, indem du dir die Unterstützung und die Hilfe holst, die du brauchst und die dir auch zusteht. Du bist in einer wirklich schwierigen Situation. Du brauchst Leute, die dir helfen, mit all dem klar zu kommen und aus deinem Sumpf wieder rauszukommen.

Rebecca

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten