Freund hat mich verlassen - ich werde nie mehr lügen

Hallo, mein freund hat mich verlassen und ich weiß nicht mehr weiter. ich bin 21 und habe schon einiges in der art erlebt, nur diesmal ist es anders, ich habe ihn, da ich zu dieser zeit noch sehr an meinem exfreund hing, in den ersten 8 wochen noch mit diesem betrogen, es kam nun raus. wir waren nur 5 monate zusammen, aber ich habe schon einiges mit jungen männern erlebt, damit will ich sagen, ich dachte, es ist jetzt der mann fürs leben und das sagen ich nicht nur so daher, so empfinde ich wirklich. ich liebe meinen marco von ganzem herzen. ich weiß, dass ich schuld bin und wahrscheinlich nichts mehr machen kann, ich kann mir das selbst aber auch nicht verzeihen, da ich mich so nicht kenne, ich bin eigentlich kein falscher mensch und ich habe mich damals sehr vernachlässigt gefühlt. es rechtfertigt nichts, aber mein freund hat weit weg studiert und kam immer nur donnerstags bis sonntags heim, das war von anfang an so. jetzt ist er mit dem studium fast fertig und für ein halbes jahr hier, und genau in der zeit als er zurückkam haben seine freunde es irgendwie rausgefunden und ihm gesagt, ich habe anfangs alles abgestritten, da ich ihn ums verrecken nicht verlieren wollte, gab es aber letztendlich leider an seinem geburtstag zu, da er eh mit mir schluss machte, weil es zu offensichtlich wäre, beweise hatte er keine. nunja und er hat mich auf mein geständnis hin sehr stark beschimpft, hat mir dinge an den kopf geworfen wie: du gottverdammte hure oder: meine verwandtschaft hat schon immer gesagt, dass du ne nullnummer ohne perspektive bist! ich kann das einfach nicht vergessen, dass er so war, er hat dann am nachsten tag nochmal angerufen und sich dafür entschuldigt, aber auch ganz klar gesagt, dass schluss ist und er das nie verzeihen könne. ich weiß nicht mehr weiter, wenn es irgendetwas geben würde, was ich machen könnte. ich bin kein fremdgänger für gewöhnlich, es war anfangs einfach schwer, ich hing noch an meinem exfreund und ich war allein, aber ich bereue es von ganzem herzen und das ist ehrlich, ich werde nieeee mehr lügen. aber jetzt habe ich das wichtigste in meinem leben verloren und das zerreißt mich. es ist jetzt fast eine woche her, ich kann nicht aufhören pausenlos daran zu denken, nachzudenken wie ich es hätte verhindern können und zu weinen. ich wein ständig, ich weiß nicht mehr weiter, so kenne ich mich gar nicht. ich habe meine liebe verloren! was kann ich nur tun??? hilfe!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Fühlen, was du brauchst

Liebe Sabrina

Du bist jetzt ganz frisch in dieser Situation und es ist okay, dass du soviel weinen musst und dich verzweifelt fühlst. Das zeigt doch, was du den ganzen Text erklären willst: dass du ihn liebst und wahnsinnig bereust, was passiert ist. Lass dir noch etwas Zeit, das braucht eine Weile, bis die Verzweiflung weggeht. Versuch auf alle Fälle so schnell wie möglich aus dem Haus zu gehen und unter Leute zu kommen. Hol dir Trost bei deiner Familie und deinen Freunden. Was du getan hast, ist nicht gut, das ist keine Frage. Doch wenn man liest wie es dir gegangen ist, kann man nachvollziehen, wieso passiert ist, was passiert ist. Du bist deswegen kein schlechter Mensch und es ist nicht nötig, dass du nie mehr lügst. Doch du solltest lernen, besser darauf zu achten, für wen du was wirklich fühlst. Hör also auf darüber nachzudenken, wie du das hättest verhindern können, du musst dir das wirklich bewusst verbieten, denn das bringt wirklich nichts. Versuch im Moment einfach nur zu fühlen, was dir gut tun würde.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten