Freundin wurde missbraucht

Hallo liebes Team meine Freundin wurde von ihrem koleg gewungen um mit ihm Sex zu haben. Sie hatten aber kein Kondom dabei aber hatte zum Glück ihre Tage schon da fragte sie halt mich was sie machen sollte. Habt ihr einen guten Ratschlag? Danke

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Deine Freundin sollte sich professionelle Hilfe suchen und untersuchen lassen

Hallo Anonym

Gut, kann deine Freundin sich dir so anvertrauen. Ich würde deiner Freundin anraten, das möglichst bald bei einer Frauenärztin anzusprechen und sich untersuchen zu lassen. Es gibt hier ein paar Punkte, die ich wichtig finde und erwähnen möchte:

- deine Freundin wurde gegen ihren Willen zum Sex gezwungen. Der Kollege hat sie missbraucht, was auf keinen Fall in Ordnung ist von ihm und für deine Freundin eine schlimme Erfahrung, die sie ziemlich sicher nicht einfach so wegstecken wird. Es ist gut, dass deine Freundin dir das anvertraut, dass sie darüber redet. Das sollte sie auch mit jemandem, der sich mit sexuellem Missbrauch auskennt. Rate ihr an, sich hier mal zu informieren:http://www.gegen-missbrauch.de/hilfeadressen.html oder hierhttp://www.castagna-zh.ch/Beratung/Jugendliche.aspx. Speziell ausgebildete Leute können ihr an diesen Stellen Tipps und Ratschläge geben, wie sie mit ihren Gefühlen und Gedanken umgehen kann, die von dieser Erfahrung ausgelöst werden, damit sie auch wieder positive Gefühle gegenüber sexuellen Erfahrungen erleben kann. Körperliche Intimität ist etwas Schönes, wenn es von beiden Seiten geteilt werden kann. Wenn aber jemand in die körperliche Intimität eindringt und die Intimsphäre einer Person nicht respektiert und missbraucht, kann sehr viel zerstört werden. Dass deine Freundin es nicht verheimlicht, sondern über ihre Erfahrung redet, ist eine gute Strategie, mit dieser Erfahrung umzugehen und sollte sie unbedingt so weitermachen.

- Ungeschützter Geschlechtsverkehr ist aus verschiedenen Gründen ein Risiko: 1. wegen einer Schwangerschaft, 2. wegen sexuell übertragbaren Krankheiten (wie z.B. HIV, Syphilis, Viren, die zu Gebärmutterhalskrebs führen etc.). Wegen beiden Gründen sollte deine Freundin eine Frauenärztin oder ein Frauenarzt aufsuchen. Sie kann der Ärztin erzählen, was passiert ist, Ärzte haben Schweigepflicht und werden das niemandem weitererzählen. Nur weil deine Freundin ihre Tage hatte, ist sie ausserdem nicht vor einer Schwangerschaft geschützt. Spermien können einige Tage im weiblichen Körper überleben, und auch dann noch eine Eizelle befruchten und zur Schwangerschaft führen. Zudem kann ein Eisprung verschieden im Zyklus stattfinden, er muss nicht unbedingt 2 Wochen vor oder nach der Periode stattfinden, er kann auch irgendwann stattfinden. Deshalb sollte sich deine Freundin untersuchen lassen.

Deine Freundin hat Glück, dass sie eine gute Vertrauensperson hat - dich. Es ist super, dass du für sie da bist. Du kannst dieses Problem aber nicht alleine lösen. Du kannst ihr zuhören, und sie unterstützen, aber gib ihr den Ratschlag, sich noch weiter professionelle Hilfe zu suchen.

Alles Gute

Claire

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten