Gefühle nehmen ab

Seit einiger Zeit nehmen meine Gefühle generell immer mehr ab. Ich hab auf fast nichts mehr Lust und bin null motiviert irgendwas zu tun.

Ich vergesse manchmal sehr vieles einfach, weil es für mich unwichtig ist.

Für mich ist momentan (fast) alles unwichtig. Ich interessiere mich für fast nichts mehr. Es gibt Sachen, von denen ich weiss, dass sie wichtig sind, aber ich habe zu wenig Motivation zu wenig Leidenschaft für irgendwas. Und gerne würde ich behaupten, dass ich das Gefühl Leidenschaft gar nicht kenne.



Klar gibt es Dinge, die ich tun will, aber ich tue es mehr aus (selbst)zwang...



Keine Ahnung ob ich Leben will.

Mir ist so Scheiss egal ob ich lebe oder nicht.



Ausserdem bin ich in letzter Zeit auch noch irgendwie ziemlich unhöflich geworden und habe kaum noch so richtig Empathie.



Ich will einfach nur ganz weit weg, aber ich weiss nicht wohin und zugleich will ich auch einfach nichts tun auch wenn es mich anpisst nichts zu tun...



Ich weiss nicht, wie ich diesen Text zu Ende kommen lassen soll, deshalb kurze Zusammenfassung



-Ich habe null Motivation für irgendwas

-Ich empfinde SEHR selten Leidenschaft und wenn auch nur begrenzt

-Mir ist fast alles unwichtig

-Mir ist es egal ob ich lebe oder nicht

-Ich will ganz weit weg und zugleich auch nicht.



Sorry, aber das musste jetzt einfach mal raus. Grüsse von Lesbeanie(15 Jahre alt)

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Balance finden

Hallo Lesbeanie

Entschuldige bitte die späte Antwort. Es tut mir leid, dass es dir so geht. Du beschreibst eine Abflachung all deiner Gefühle. Das hört sich depressiv an. Ich würde dir unbedingt raten, professionelle Hilfe zu suchen. Die erste Anlaufstelle wäre z. B. ein Hausarzt oder eine Jugendberatung in deiner Nähe.

Versuche eine Balance zu finden. Sie lieb mit dir selber, wenn du so antriebslos bist und hab kein schlechtes Gewissen deswegen. Fast jeder Mensch macht in seinem Leben eine solche Phase durch. Und oft macht man es sich schwerer, weil man sich schämt oder sich noch mehr Druck macht. Gleichzeitig solltest du aber unbedingt aktiv werden. Sachte, aber trotzdem täglich solltest du die Dinge tun, von denen du weisst, dass sie dir mindestens früher ein gutes Gefühl gaben. Und spricht mit Menschen, die du magst, darüber, wie es dir geht. Nicht alle haben Verständnis, aber viel schon und sie werden dir gut tun.

Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Zuversicht, da wieder raus zu finden. Liebe Grüsse, Mika