Geheimnisse und Befürchtungen

Hallo!

In der Schule geht es besser...doch ein Mädchen (meine Kollegin im Moment) hat eine negative Einstellung und schimpft, lästert und irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie mich ausspioniert und dann ihrer Exfreundin erzählt und die verwendet meine Sachen gleich negativ. Also ich meine,dass wenn ich ihr etwas sage, das nicht so gut ist, sie es gleich weitersagt und mich beleidigt und aufzieht damit.

Ich habe Angst, das meine momentane Kollegin für die andere (sie ist eifersüchtig auf mich und deshalb oft fies zu mir) arbeitet. Also spioniert. Aber die jetztige Kollegin sagt mir ihre Geheimnisse, auf wer sie steht...und so weiter. Wenn ich die Freundschaft kaputtmache, geht die Kollegin evt. zu meiner Rivalin und freundet sich wieder mit der an und dann machen sie mich runter. Okay, das ist eine negative Einstellung, aber das befürchte ich. Und was man befürchtet, wird meist auch wahr. Also man zieht es an...evt habt ihr schon einmal davon gehört... Was soll ich machen? Weiterhin mit meiner Kollegin befreundet sein?

Noch eine Frage: Wie schreibt man einen Eintrag ins Geheimnisbuch?

Bitte schnell antworten!!!

Ganz herzlichen Dank.

Eure ratlose Kama

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Vertrauen

Hallo Kama

Es freut mich sehr zu hören, dass es dir in der Schule besser geht! Offenbar hat sich deine gute Einstellung gelohnt undf trägt jetzt Früchte;-) Gratulation!

Schade, dass deine Kollegin momentan eher das Negative sieht und deine Äusserungen schlecht macht. Du schreibst sogar, dass du vermutest, dass sie dich ausspionieren könnte und deine Gedanken weiter erzählt. Das ist mehr als unangenehm und sehr verletzend.

Wenn ich dich wäre, würde ich mit deiner Kollegin reden. Sie erzählt dir ja ihre Geheimnisse, weil sie weiss, dass sie dir vertrauen kann. Vertrauen bedeutet aber, dass man mit Geheimnisse von anderen sorgfältig umgeht und sie für sich behält. Vertrauen ist eine gegenseitige Angelegenheit. Ich glaube, dass du genau diesen Punkt mit deiner Kollegin besprechen solltest. Wenn sie dir vertrauen kann, solltest auch du ihr vertrauen können. Und das scheint zwischen euch beiden nicht zu funktionieren.

Wenn du mit deiner Kollegin sprichst, kannst du ihr sagen, dass du ihr Vertrauen in dich sehr schätzt. Erkläre ihr auch, dass du ihre Geheimnisse anderen nicht weitergibst. Wenn sie dich als vertrauenswürdige Kollegin behalten möchte, muss sie sich auch an diese Regeln halten. Das ist ganz wichtig, weil die Freundschaft sonst einseitig wird und du dich nur ausgenützt fühlst. Wahrscheinlich ist sich deine Kollegin gar nicht bewusst, warum du momentan zögerst, ihr deine Geheimnisse zu erzählen.

Ich verstehe, was du meinst, wenn du sagst, dass sich Befürchtungen bewahrheiten, weil man sie irgendwie anzieht. Das scheint aber nur so, weil man sich die ganze Zeit mit diesen Befürchtungen beschäftigt und die wildesten Fantasien dazu entwickelt. Sind die Befürchtungen erst einmal ausgesprochen, ist deren Macht aufgelöst. Du wirst es selber erleben können, wenn du mit deiner Kollegin sprichst.

Die Geheimnisse, die du ihr nicht erzählen möchtest, darfst du gerne ins Geheimnisbuch schreiben, das du ja schon entdeckt hast. Wenn du "deine Welt" öffnest, erscheint das Geheimnisbuch. Gleich unter dem Titel kannst du "dein Geheimnis" anklicken. Es erscheint darauf eine leere Seite, die auf deine Geheimnisse wartet. Vergiss am Schluss nicht "senden" anzuklicken. Viel Spass damit! Das Geheimnisbuch wird deine Geheimnisse ganz bestimmt sorgsam aufbewahren:-)

Liebe Grüsse

Larissa

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten