© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Habe 2 Seiten

Hey, ich bin ein typischer Zwilling!(falls ihr euch mit Sternzeichen auskennt) D.h. habe 2 Seiten und gehe mir selber auf die Nerven damit. Manchmal habe ich Höhenflüge wo ich mich selbst liebe und am liebsten alles sofort machen möchte was ich die ganze Zeit schon machen wollte. Ich genieße die Blicke der Männer und verhalte mich dementsprechend auch sehr oberflächlich anderen gegenüber.Von einem Moment auf den anderen bin ich heftig deprimiert. Ich denke über den Lebenssinn nach und werde ganz schwach. Ich mache mir selbst Minderwertigkeitskomplexe und fühle mich nicht liebenswert. Mein Problem ist das ich ständig zwischen abnehmen und zunehmen schwanke. Mein Gesicht kommt mir jeden tag anderes vor, mal rund, mal weniger. Finde mich nur schön und liebenswert wenn ich abmagere. Könnt ihr mir vielleicht helfen? SOetwas wie ein Tipp an wen ich mich wenden könnte? In meinem Leben läuft so einiges schief (Paranoia etc.) aber davon abgesehen, meine Mutter glaubt mir das alles nicht. Sie will mich auf keinen Fall zu einem "Seelenklemptner" schicken.. Das ist nur eine Phase. Ich bin 17 und mir ist bewusst das ich noch nicht ganz erwachsen bin und somit noch kindliche Probleme haben könnte..Leider beeinträchtigt das alles mein Leben ungemein.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

An eine Vertrauensperson wenden

Liebe Anja

Du leidest unter deinen Problemen – und egal ob das nun kindliche oder „erwachsene“ Probleme sind - sie beeinträchtigen dich und deshalb muss man diese Probleme ernst nehmen. Es ist sicher ein guter Schritt von dir, dass du dir Hilfe holen willst, um mit deinen 2 Seiten und der Paranoia umzugehen. Schade, dass dir deine Mutter nicht glaubt. Gibt es jemand anderes, mit dem du über deine Probleme reden kannst, z.B. deine Grossmutter, eine Tante, dein Vater, eine Lehrperson, eine gute Freundin…? Es tut bestimmt schon mal gut, wenn du mit deinen Problemen nicht alleine bist und du dich jemandem anvertrauen kannst. Deine Mutter will nicht, dass du zu einem Seelenklemptner gehst. Aber denkst du, dass es dir gut tun würde, z.B. in eine Therapie zu gehen? Wenn du das willst wäre das bestimmt eine gute Sache. Da du von deiner momentan keine Unterstützung erhältst, könntest du dich an eine Jugendberatungsstelle in deiner Nähe wenden. Dort können sie dir helfen, dir eine geeignete Ansprechperson zu finden, z.B. eine Therapeutin. Wenn du eine Lehrperson hast, der du vertraust, könntest du dir auch von ihr helfen lassen. Was meinst du, kannst du mit diesen Tipps etwas anfangen?

Rebecca