Hautkrankheit

Hi, ich bin total unglücklich mit mir. Ich habe eine Hautkrankheit namens Keratosis Pilaris. Ich creme und creme, manchmal wird die Haut sogar glatt, aber diese verdammten roten Pünktchen sind immer noch da. Ich habe sie an Armen und Beinen. Deshalb traue ich mir nie, mit anderen ins Schwimmbad zu gehen und trage im Sommer im langärmlige Sachen und Jeans. Natürlich sollte es mir egal sein, was andere denken, aber ich sehe wirklich grauenhaft aus und ich könnte heulen, wenn ich sehe, was andere für schöne Haut haben. Ausserdem habe ich noch ein paar Narben an den Beinen, weil unsere Katze früher immer an uns hochgeklettert ist. Gibt es irgendwelche Cremes die helfen? Und wenn ich mal nen Freund hab ist das doch total abtörnend! Helft m

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

nicht verstecken

Hi Mynona

Ich habe deine Zeilen gelesen und kann mir sehr gut vorstellen, dass es nicht leicht ist für dich, unter dieser Hautkrankheit zu leiden. Ich denke aber, dass du noch viele Möglichkeiten hast, die Sichtbarkeit der roten Pünktchen zu verringern. Helfen können äusserlich wirkende Mittel, wie zum Beispiel harnstoffhaltige Salben (z.B. mit Urea) oder Salben mit Salicylsäure. Am besten ist es, du lässt dich von deinem Hausarzt oder einem Hautarzt kompetent beraten. Ich gehe davon aus, dass du schon in Behandlung bist, da du so genau den Namen deiner Hautkrankheit kennst.Viele Betroffene berichten ausserdem, dass sie im Sommer (durch die Sonneneinstrahlung und das Meerwasser) eine Verringerung der Keratosis pilaris erreichen konnten. Auch wenn es sehr verständlich ist, dass du dich im Sommer unter langärmligen T-Shirts und Jeans versteckst, könntest du vielleicht gerade durch die Sonne (oder im Winter durch einen Solariumbesuch) eine Verbesserung deines Hautbildes erreichen. Weiterhin kann gegen die Keratosis pilaris auch ein Peeling eingesetzt werden, um die Verhornungsstörung zu lösen (z.B. ein Peeling aus Totem Meersalz).  

Ich empfehle dir aber sehr, dich von einer Fachperson beraten und begleiten zu lassen. Hilfreich könnte auch der Austausch mit anderen Betroffenen sein. Es gibt im Internet verschiedene Foren, in denen man sich über Behandlungsformen und Erfahrungen austauschen kann (leicht zu finden mit Google).Dass du dich davor fürchtest, abtörnend zu wirken, wenn dich ein Junge nackt sieht, kann ich gut nachvollziehen. Ich denke, dass es für dich am besten wäre, wenn du deinem zukünftigen Freund von deinen Hautproblemen berichtest und sie nicht zu verstecken versuchst. Auf diese Weise musst du nicht Angst haben, dass er komisch reagieren könnte und du kannst dir dabei umso sicherer sein, dass dein Junge kein Problem damit hat. Sonst käme es ja gar nicht soweit;-). Und wenn dich dein Zukünftiger ehrlich mag, wird er damit zurechtkommen. Höchstwahrscheinlich wird er auch etwas haben, das ihm an seinem Körper nicht so gefällt. Wer weiss, vielleicht wird er sich deswegen sogar Sorgen machen, dass er dir nicht gefallen könnte...Bis dahin wünsche ich dir für deine weitere Behandlung aber erst einmal viel Erfolg!Liebe Grüsse

Larissa

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten