© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Herz gegen Kopf

Liebes kopfhoch-Team,

ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Das heißt, eigentlich weiß ich es genau, aber mein Kopf und mein Herz können sich einfach nicht einigen. Und es geht um was richtig Wichtiges.

Also, ich habe mich in einen Jungen aus Kanada verliebt, wir kennen uns nur übers Internet, allerdings über meine Freundin, die dort für ein paar Monate lebt und in seine Klassw geht. Sie hat mir dann erzählt, dass er mich bei ihren Freunden gesehen hätte und gesagt hätte, dass er mich süß findet. Ich hab mir daraufhin sein Profil angeguckt und fand ihn auch ganz süß, also hab ich ihm geschrieben... Vielleicht hätte ich das nicht machen sollen, denn wohin hätte es denn anders führen können als wohin es jetzt geführt hat? Wir sind einfach zu weit voneinander entfernt. Das ändert allerdings nichts daran, dass ich mich in ihn verliebt habe und er sich, glaube ich, auch in mich... Wir reden die ganze Zeit darüber, was wir alles machen würden, wenn wir uns mal sehen würden, und jetzt hab ich einfach so eine Sehnsucht nach ihm, dass ich ihn sehen will. Weil ich weiß, dass meine Eltern mir nicht mal hier einen Freund zu haben erlauben würden, habe ich einfach Flüge gegoogelt und auch einen passenden gefunden, wenn ich zu dieser zeit zum Flughafen gehen würde, würde es keiner merken.

Ich meine das wirklich ernst. Es ist kein Hirngespinst oder Fantasie. Jeder wahr gewordene Traum hat doch einmal mit einer unrealistischen Idee begonnen, wo jeder gesagt hat: " Ach, du bist doch verrückt." und genau das sagen meine Freunde. Sie sagen, das wär doch ein Scherz, und andere sagen, ich soll auch an meine Eltern denken. Da haben sie recht... Meine Eltern sind so schon übertrieben besorgt um mich, das würde sie umbringen, wenn ich plötzlich weg wäre. Ich habe zwar einen Brief geschrieben, damit sie wenigstens wissen, wo ich bin, warum und dass ich mich nicht umgebracht habe oder so, aber sie werden trotzdem ausrasten und wahrscheinlich megasauer sein. Ein weiteres Problem ist, dass ich nur genug Geld für den Hinflug gespart habe, sie müssten dann also auch noch den Rückflug bezahlen, wenn sie wollen, dass ich zurück komme, was sie nicht viel milder stimmen wird. Ich könnte mir von 18jährigen Freunden das Hin-Ticket beschaffen, indem sie es unter ihrem Namen kaufen. Das wäre kein Problem.

Das Problem ist nur: wer soll Recht bekommen, mein Herz oder mein Kopf? Mein Herz sagt, es will zu ihm,und außerdem spricht dafür, dass meine Freunde mich sonst nicht mehr ernst nehmen und denken, ich hatte nur aufmerksamkeit gewollt, wenn ich davon erzähle und es dann doch nicht mache. Sie wissen ja nicht, wie ich mit mir gekämpft habe, Mein kopf sagt, was ist mit meinen Eltern? Und außerdem ist das theoretisch illegal, weil sie eigentlich bestimmen dürfen, wo ich Urlaub mache, weil ich ja minderjährig bin... Was, wenn etwas schiefgeht?

Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Realistische Pläne

Liebe Ausreisserin

Ich kann deine Sehnsucht wirklich verstehen. Und ja, viele wahr gewordene Träume haben mit einer unrealistischen Idee begonnen. Doch nicht aus jeder Idee wurde eine wahr gewordener Traum. So wie du deine Situation beschreibst, wird dein Kopf am Schluss wohl gewinnen. Wenn du ernst genommen werden willst und es dir auch selber wirklich wichtig ist, solltest du von Hals-über-Kopf-Ideen und illegalen Vorgehen lassen und realistische Pläne machen. Dazu gehört auch, dass du nicht ausreisst ohne deinen Eltern etwas zu sagen und ohne Geld. Das wird kaum klappen. Setz dich hin und mach in Ruhe langfristige und realistische Pläne, um in Kanada Urlaub (oder einen Sprachaufenthalt?) zu machen. Ich wünsche dir viel Glück dabei.