Ich habe einfach nur noch Angst

Ich komme in meinen Leben überhaupt nicht mehr klar. Mein Freund will sich aufgrund von privaten Problemen umbringen. Ich hab massive Angst vor der Schule und generell vor sozialen Dingen wie z.B. Paket an der Tür abholen etc. Ich hab panische Angst vor Sport und den Blamagen dort, finde mich viel zu dick und bin's auch. Kann mich aber nicht dazu aufraffen Sport zu treiben, geschweige denn das in einer Gruppe mit anderen Menschen zu tun. Habe keine Freunde, nur Leute mit denen ich gezwungenermaßen rumhänge und die sich über mich lustig machen. Ich habe einfach nur noch Angst vor allem und bin total überfordert. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Bin einfach verzweifelt und überfordert.. Und ich bin ständig auf alles und jeden genervt.. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand besser ist als ich.. Wenn jemand von seinem tollen Leben erzählt bekomme ich Aggressionen.. Hilfe..

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Tu dir was Gutes!

Liebe M.

Es ist sehr verständlich, dass du dich total überfordert fühlst. Du hast wirklich sehr viele belastende Dinge gleichzeitig.

Wenn dein Freund sich umbringen möchte, sollte er unbedingt professionelle Hilfe aufsuchen (z.B. bei einem Psychotherapeuten oder einer Anlaufstelle in einer Psychiatrischen Klinik). Es ist zu viel verlangt, dass du ihn als Freundin alleine unterstützt. Es ist jedoch schön, dass du für ihn da bist.

Deine panischen Ängste sind ernst zu nehmen. Es ist sehr wichtig, dass du sie überwinden kannst, da sie dich in deinem Alltag (Schule, Paket an der Tür etc.) bedeutsam einschränken. Ängste überwindet man, indem man sich ihnen aussetzt: Das bedeutet, dass du kontinuierlich alle Situationen aufsuchst, die dir Angst machen und diese Situationen aushältst, bis die Angst vorbei geht. Es kostet viel Überwindung, sich ganz alleine seiner Angst auszusetzen. Eine Begleitung wäre hilfreich. Suche nach einer/m Verhaltenstherapeutin/en in deiner Nähe. Ein paar Sitzungen sollten ausreichen.

Wenn du dich zu dick fühlst und gleichzeitig keinen Sport aufgrund deiner Ängste machst, ist das ein Teufelskreis. Solange du unter deinen Ängsten leidest, überwinde dich zu Sportarten, die du für dich alleine machen kannst: z.B. Joggen (du kannst vorher aus deinem Wohnort herausfahren), Kraftübungen zuhause, Rudern, Wandern etc.

Achte darauf, dass du einen positiven Ausgleich findest. Was sind die Dinge in deinem Leben, die dir Freude machen, bei denen du dich wohl fühlst oder die du gut kannst? Falls dir unmittelbar nichts einfällt, gib nicht auf, du wirst Einiges finden! Gönn dir diese Dinge ganz bewusst. Sie helfen dir, dass du dich gut und entspannt fühlst. Dann bist du zufriedener mit dir selbst und viel weniger aggressiv oder genervt mit anderen.

Alles Gute

Sophia

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten