Ich habe keine festen Freunde!

Hey

Ich hab ein kleines Problem: In der Kanti kam ich mit allen sehr gut aus. Dann teilten sich die Gruppen immer mehr auf (J und S und J, S und M und N, und dann noch eine kleine Ego gruppe: T und G) und ich fügte mich dann der Gruppe J,S und J an. Doch sie warteten nie auf mich und besetzten nie einen Platz. -.- Voll Scheisse.

Und dann (heute) besetze S aus der Gruppe S,N und M mir einen Platz und wir sassen dann zu zweit und sassen auch den ganzen Tag zusammen. Jedoch kommen wir manchmal mega gut aus und dann wieder nicht mehr. HILFE, ICH HABE KEINE FESTEN FREUNDE!!!!! Ich wechsle immer und das bereue ich bei S,J und J. Sie sagten: DU NUTZT UNS AUS!! und deshalb sagten sie W (Junge), dass ich auf ihn stehe!! (stimmt. Das Geheimniss habe ich ihnen erzählt). Dann sagten sie: du hast uns immer gesagt, wir sollen es W sagen! Das stimmt nicht!! Ich habe ihnen gesagt, sie sollen W fragen, öb er mich easy findet. Und dann sagte G und T auch,dass ich das zu S,J und J gesagt habe. Wieder waren sie gegen mich!!! Das regt mich auf! Ich will klasse wechseln!!!! Aber dann verliere ich alle meine Boys (friends), inklusive meinen BFF und meinen Schwarm und N. N raucht. Doch sie ist meine Freundin. MANN, WAS SOLL ICH MACHEN?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Auch die Zwischentöne sehen

Hey Girl

Es ist für mich nicht ganz leicht, mir anhand deiner Abkürzungen ein Bild von deiner Klasse zu machen. Ich versuch's trotzdem;-)

Wie mir scheint, stört es dich, dass du in deiner Klasse nicht immer mit denselben Personen zusammen bist. Du ziehst daraus den Schluss, dass du keine festen Freunde hast. Hast du dir schon mal überlegt, dass man das auch anders sehen könnte? Du bist in der Lage, mit den verschiedensten Personen deiner Klasse auszukommen und klebst nicht immer an denselben Freunden fest. Damit bist du weiter als viele deiner Klassenkameraden und hast einen wichtigen Schritt auf dem Weg ins Erwachsenenleben gemacht. 

Als Erwachsene wirst du vieles ohne deine besten Freunde von früher machen müssen, da ist es gut, wenn du die Fähigkeit entwickelt hast, auf unterschiedliche Menschen zuzugehen und mit ihnen klar zu kommen.

Wenn dir jemand sagt, du nutzt ihn aus, erkundige dich danach, was er damit meint. Versuche, die Argumente deines Gegenübers zu verstehen und ändere, wenn nötig, dein Verhalten. Aus einer Klasse rauszulaufen, weil du dich nicht wohl fühlst, löst keine Probleme. Es geht darum, dass du lernst, mit schwierigen Situationen umzugehen. Es ist normal, dass man mit einzelnen Menschen mal besser und mal schlechter auskommt. Freue dich, wenn jemand dir einen Platz besetzt und glaube nicht, dass alle gegen dich sind, wenn es mal nicht so läuft, wie du erwartest.

Versuche nicht in ein schwarz-weiss-Denken zu fallen und zu glauben, dass dich entweder ALLE mögen müssen oder sonst gleich gegen dich sind. Es gibt viele Zwischenstufen zwischen jemanden mögen und gegen ihn sein. Vielleicht wäre es auch wichtig für dich zu lernen, dich nicht so sehr auf deine starken Gefühle zu konzentrieren, sondern etwas zur Ruhe zu kommen und entspannter zu werden. Du kannst z.B. wenn du dich aufregst, eine Runde joggen gehen, laut Musik hören, ein Bad nehmen und vieles mehr. Probiere aus, was dir gut tut könnte und bleib easy, ok?

Liebe Grüsse

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten