Ich hasse alles und jeden

Hallo an euch.

BIn Tommy 17 und ich hasse wirklich alles und jeden.

Ich hasse mich, meine Eltern(für das was sie mir täglich antun(schläge, demütigungn, alles...), die schule, die lehrer ich hasse wiklich alles und jeden. Bin auch agressiv ohne grund, geh wegen jeden kleinen pups an die Decke. Jetzt hab ich auch noch stress mit vielen kumpels von mir. wie gesagt ich bin sehr agressiv und komme darauf selbst nich klar doch hab ich mich in dem moment nich in griff und klink mich völlig aus. Das is dann schon einige male eskaliert und die bullen mussten kommen.

Ich hasse mich selbst, bin nur wütend- ich glaub ich platz vor wut. Sport bringt mir nichts. Wenn ich wütend bin will ich manchmal einfach nur noch blut sehen. Da ich viele anzeigen hab verletz ich mich oft selbst damit es dann kein sttress gibt.

Was soll ich machn, es kann doch auf dauer nicht so weiter gehen?

ciao tommy

wäre cool wenn ihr antworten würdet!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Trainings

Hallo Tommy

Dass du hier geschrieben hast, dass du nach einer Lösung für dein Verhalten suchst und vor allem auch dass du deine Aggression nun gegen dich selber richtest, zeigt wie sehr du darunter leidest, wie du nicht klar kommst damit und dich auch allein gelassen fühlst mit deiner Wut. 

Was ich dir auf alle Fälle mitgeben möchte, ist, dass es nicht einfach an deiner Person liegt, dass du deine Impulse nicht im Griff hast und dass du es nicht ändern kannst, obwohl du es auch schon versucht hast (Sport). Da deine Familie dich demütigt und schlägt, schiebe ich viel Schuld auf sie. Dass du mit den Lehrern und auch Kollegen nicht klarkommst, ist halt ein Teufelskreis, weil du wahrscheinlich ausrastest aus Gründen, die absolut seine Berechtigung haben, doch deine Reaktionen sind zu heftig. So fühlst du dich missverstanden und die anderen sich ungerecht behandelt. Das führt zu Frustration und Hass gegen dich selber und gegen die ganze Welt.

Das muss aber nicht so weitergehen. Den Tipp mit dem Sport schenke ich mir ;). Ich vermute, du musst etwas mehr geben, um dich zu ändern, denke aber auch, dass du dazu bereit bist. Darum würde ich dir raten, dich an deinem Ort an eine Beratungsstelle für Jugendliche zu wenden, damit sie dir weiterhelfen. Es gibt gute Programme für Jugendliche mit deinen Problemen, die zum Ziel haben, dass man Konflikte besser bewältigen kann, dass man eine stärkere Überzeugung von sich selber und seinen Fähigkeiten kriegt, dass man lernt, selber mit Problemen klar zu kommen und dass man seine Impulse besser kontrollieren kann. Du siehst, dass Ziel ist immer zu lernen, wie man selber damit klar kommen kann. Das sind keine Psychotherapien mit Gesprächen und so, sondern Trainings, wo Jugendliche mitmachen, die das Gleiche lernen wollen wie du. 

Lieber Gruss