© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Ich komme mit meinen Eltern überhaupt nicht klar..

Hallo, ich bin 12 Jahre, gut in der Schule und es passt soweit alles. Aber ich komme mit meinen Eltern überhaupt nicht klar..es gibt nur mehr Streits, nichts schönes mehr und ich halte es nicht mehr aus es wird mir zu viel meine Mama sagt auch schon öfters sie haltet mich nicht mehr aus. Ich kann einfach nicht mehr das geht schon seit mindestens 3 Jahren so intensiv und irgendwann weiß man einfach nicht mehr weiter..so ist es bei mir. Mittlerweile freuen wir uns schon wenn einer auf urlaub fährt, niemand vermisst den anderen. So sollte es doch nicht sein? Ich bin echt unglücklich und denke öfters über den Tod nach..jedoch würde ich mich niemals umbringen. Aber trotzdem..Hoffentlich könnt ihr mir weiter helfen, was ich tun könnte! Danke

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Miteinander sprechen

Liebe Susi

Es tut mir leid zu hören, dass es schon so lange so schwierig ist in deiner Familie. Super, dass du jetzt mal einen Schritt gemacht hast und hier geschrieben hast. Es sollte wirklich nicht so sein, dass man nur noch froh ist, wenn man Ruhe vom anderen hat.

Weiss deine Mutter, dass du unglücklich über die Situation bist? Vielleicht denkt sie einfach, dass du jetzt in der Pubertät bist und dass es halt normal ist, dass man dann viel streitet und dass der Jugendliche sich von der Familie abwendet. Das stimmte nämlich nicht ganz. Das heisst, es ist sehr häufig, dass sich vorallem Tochter und Mutter streiten in dieser Zeit, aber normal finde ich eben das falsche Wort, denn es sollte nicht normal sein, dass es alle unglücklich sind, auch wenn es manchmal eine schwierige Zeit ist. 

In solchen Situationen bewährt sich eigentlich nur eins und zwar miteinander zu sprechen. Dabei solltet ihr möglichst versuchen euch nicht gegenseitig Schuld an der Situation zuzuschieben. Denn das passiert so schnell, wenn man zu diskutieren beginnt, also im Stil: "Du tust doch immer.../ Ich hab dir schon huntertmal gesagt, dass.../ Nie kannst du...". Bei solchen Gesprächen entladen sich oft die ganzen Kleinigkeiten, ab denen man sich nervt und die man aber nie anspricht. Für den anderen ist das dann völlig unverständlich und übertrieben. Trotzdem sollte man diese Kleinigkeiten versuchen möglichst ruhig und aus der eigenen Sicht beschrieben zu erklären und umgekehrt diese ernst nehmen. Ihr solltet versuchen, euch gegenseitig Schwächen zu gönnen, denn niemand ist perfekt und es sollte auch niemand das Gefühl haben, perfekt sein zu müssen. Ich denke das Ziel eines solchen Gesprächs muss nicht unbedingt sein, dass man am Schluss einer Meinung ist, sondern dass man sich gegenseitig zugehört hat und man begriffen hat, um was es dem anderen geht. Man kann nicht immer einer Meinung sein, aber man kann die Meinung der anderen respektieren.

Ausserdem würde ich euch vorschlagen, dass ihr ab und zu etwas zusammen unternehmt, was euch beiden Spass macht, vielleicht auch etwas, was ihr früher gemacht habt. Damit ihr wieder lernt auch positive Gefühle miteinander zu teilen.

Liebe Grüsse

Kim