Ich kontrolliere meinen Freund

Hallo

Ich habe ein Problem, welches mich stark belastet...

Mein Freund hat mehrmals schon heimlich mit fremden Frauen geschrieben, um sein Ego zu bestätigen. Deswegen habe ich den dummen Fehler begangen, seine Facebook-Nachrichten zu lesen; da ich aber Sachen entdeckt habe, hat er es mir nicht wahnsinnig übel genommen und sich entschuldigt. Seitdem scheint er mit keiner fremden Frau mehr geschrieben zu haben.

Auch mit seiner Ex-Freundin, mit welcher er vor etwa fünf Jahren zusammen war (Wir sind zwei Jahre zusammen) hatte er einen engen, freundschaftlichen Kontakt; sie war mir gegenüber jedoch ziemlich unhöflich und tw. auch durch die Blume verletzend. Obwohl sie sich bei ihm für ihr Verhalten entschuldigt hat, da sie damals selbst Probleme in ihrer eigenen Beziehung hatte, hat sie so jegliche gute Basis für eine neutrale Beziehung zwischen uns zerstört; ich kann ihre Art einfach nicht ausstehen. Er hat dann vor etwa einem Jahr den Kontakt aus Rücksicht mir gegenüber abgebrochen und mir versichert, dass sie ihm nichts bedeutet und sie sich sowieso in verschiedene Richtungen entwickelt haben.

Jedenfalls hatte ich grosse Angst, dass mein Freund wieder mit fremden Frauen schreibt und habe deswegen wieder seine Nachrichten angesehen; in solchen Momenten bin ich einfach nicht ich selbst. Ich will dann um jeden Preis wissen, ob er mich hintergangen hat (nicht im physischen Sinne, eher da er mir andere Dinge versprochen hat), und wenn ich dann was finde (so ziemlich jedes der Male, in welchen ich diesen Vertrauensbruch begangen habe), fühle ich mich schrecklich, da ich ihn mit seinen Lügen nicht konfrontieren kann; zudem fühle ich mich natürlich nicht gut, da ich seine Nachrichten wieder gelesen und ihn so hintergangen habe.

Jedenfalls habe ich zwar keine Nachrichten von fremden Frauen gefunden, aber dafür mehrere Kontaktversuche seinerseits, auf welche sie nur einmal, gerade eben, reagiert hat. Er schrieb ihr, dass er sie vermisse, mir sagte er, sie hätten seit Monaten gar keinen Kontakt gehabt.

Es tut mir leid, dass ich so durcheinander berichte. Dass mit mir etwas nicht stimmt, weiss ich selber, und dass mein Vertrauensbruch das Letzte ist, auch. Aber jedes mal, wenn er mich auch bei kleinen Dingen bezüglich anderen Frauen anlügt, habe ich später wieder das Gefühl, dass er mich nach dem letzten "Betrug" wieder hintergangen haben könnt, und ich muss wieder nachsehen. Wie kann ich aus diesem Teufelskreis ausbrechen?

Und was soll ich wegen dem letzten Vertrauensbruch seinerseits unternehmen? Soll ich ihn konfrontieren mit seiner Lüge, oder steht mir das gar nicht zu? Ich weiss nicht mehr weiter und bin unglaublich verletzt und auch beschämt. Ich bin rat- und hilflos. Bitte helft mir

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Kannst du in einer Beziehung sein ohne gegenseitiges Vertrauen?

Liebe Mara

Es ist völlig verständlich, dass du das Bedürfnis hast, herauszufinden, ob dein Freund dich hintergeht oder nicht - denn er hat dich schon mehrere Male hintergangen und offenbar auch angelogen. Es ist nicht so, dass etwas mit dir nicht stimmt, das ist eine normale Reaktion, du möchtest Kontrolle haben in deiner Beziehung, weil das Vertrauen fehlt. Du solltest dich aber fragen, wie gut es ist in einer Beziehung zu sein, in der man der anderen Person nicht vertrauen kann. Du weißt, dass dein Freund nicht ehrlich zu dir ist, dann kannst du auch nie wissen, woran du bei ihm bist. Dass das verletzt, ist völlig klar. 

Natürlich ist es nicht gut ihn zu kontrollieren und dir steht der Eingriff in seine Privatsphäre nicht zu. Das heißt aber nicht, dass du kein Recht hast, ihn auf seine Lügen anzusprechen. Du kannst nicht rückgängig machen, dass du jetzt von seiner Kontaktaufnahme mit der Ex-Freundin weisst. Es ist auch nicht einfach DEIN Problem, dass du die Nachrichten gelesen hast, sondern EUER Problem, und eure Beziehung, die das bei dir ausgelöst hat. Ihr respektiert eure Anliegen, Wünsche und Abmachungen beide in eurer Beziehung nicht. Er schreibt mit anderen Frauen, teilt seiner Ex mit, dass sie ihm fehlt und sagt dir gleichzeitig er hätte keine Gefühle mehr für sie. Du gehst davon aus, dass er ehrlich zu dir ist, was nicht stimmt. Gleichzeitig kontrollierst du ihn aber und glaubst ihm nicht. Überleg dir, ob du das unter respektvollem Umgang verstehst und du dich so behandeln lassen willst und gleichzeitig auch, ob du deinen Freund so behandeln willst, wie du das nun tust. Rede mal mit ihm drüber, dass dich diese Situation allgemein belastet. Und überleg dir, ob du eine Beziehung führen kannst und willst, in der kein gegenseitiges Vertrauen herrscht. Man muss sich in einer Beziehung immer auch selber gefallen, nicht nur dem andern und nicht nur der andere dir. 

Claire