Ich sehe keinen Ausweg mehr!

Ich sehe keinen Ausweg mehr! ich will alles beenden...mein Leben bringt nichts mehr. Es ist alles so sinnlos. Ich verbringe mein ganzes Leben damit irgendswelchen Normen, Werten, Ansichten gerecht zu werden, wie jeder andere auch, und irgendwann kommt einfach der Punkt wo man stirbt. Wieso dann nicht auch jetzt?! Dann muss ich mir nicht mehr die Mühe geben um zu kämpfen, muss all meine Problemen/Sorgen nicht mehr mit mir herumtragen...es gibt keinen Grund mehr hier zu bleiben. Mich würde nur noch interessieren wer zu meiner Beerdigung kommt und um mich "weint"...all die Leute die nie für mich da waren, meine grössten "Feinde"..wer?! Ich will und kann nicht mehr...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Entscheide du, was dir Sorgen machen soll

Liebe Lara

Dir geht es im Moment nicht gut, du bist frustriert und wütend, du fühlst dich hilflos und siehst nur noch das Schlechte. Es stimmt, wir versuchen jeden Tag irgendwelchen Normen, Werten und Ansichten gerecht zu werden. Das sind einerseits Regeln, die aus der Gesellschaft, dem sozialen Umfeld kommen, andererseits gibt es auch Vieles, was wir uns selber vorschreiben und nicht hinterfragen.

Überleg dir mal, was du von dir selber erwartest und wie fest du dich vielleicht auch selber unter Druck setzt. Es ist auch deine eigene Entscheidung, wie gerecht du den Normen der Gesellschaft werden willst. Es gibt viele spannende und wichtige Persönlichkeiten auf der Welt, die gerade deshalb etwas erreicht haben und bewundert werden, weil sie sich nicht an die Normen gehalten haben. Versuche selber und bewusst zu entscheiden, welches deine Sorgen und Probleme sein sollen. Vieles ist gar nicht so wichtig und gar nicht so fest unter der eigenen Kontrolle, als dass es sich lohnen würde, sich den Kopf darüber zu zerbrechen. Ich bin sicher, dass nicht dein ganzes Leben mit allem und allen anstrengend und frustrierend ist.

Überlege dir in Ruhe, welche Momente und Menschen und auch welche Seiten an dir und deiner Handlungen dich verzweifeln lassen und unglücklich machen und ändere daran etwas. Schritt für Schritt, jeden Tag. Und konzentriere dich vor allem auf deine Stärken, suche die guten Momente im Leben, die Dinge und Erlebnisse und Menschen, die dir ein gutes Gefühl geben und lass alles andere sein, lass es zurück. Der Ausweg liegt im Guten. Dafür lohnt es sich zu leben und zu kämpen.

Liebe Grüsse

Kim