Ich wünsche mir Liebe

Ich habe ein schönes Lächeln und lache viel. Aber ich habe sehr traurige Augen und innerlich geht es mir sehr sehr schlecht. Mir ist zum Weinen zumute, auch wenn ich mir verspreche, mich nicht gehen zu lassen.

Es fehlt mir einfach eine Person, die mir Liebe geben kann, und ich diese erwidern kann. Ich kenne sehr sehr liebe Menschen, tolle Freunde, zwar nicht viele, so um die drei, die mich sehr mögen. Ich mag sie auch. Doch ich ziehe mich oft zurück, weil ich so traurig bin.

Alle kennen mich als Unterhaltungsmaschine, die coole Lustige, und die bin ich auch, meine Freunde kennen mich auch anders, aber trotzdem. Von allen bin ich innerlich am "kapputtesten". Ich weiss ja nicht, wie es anderen geht und will es auch nicht dramatischer machen als es ist. Ich bin immer so unabhängig von allem und ich geniesse meine Gabe, mich an so wenig wie möglich zu binden, sehr.

Doch ich wünsche mir sooo sehr Liebe, wird sie irgendwann auch kommen? Bin zwanzig Jahre alt.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sei für dich da, wie du es für deine Freunde bist

Liebe Sidany

Sich einsam fühlen ist etwas, das oft mehr weh tut als eine körperliche Erkrankung. Du fühlst dich trotz der lieben Menschen, die dich umgeben, unverstanden und alleingelassen. Und du bist eine starke Person, die ihre Unabhängigkeit liebt und sich gleichzeitig um andere kümmert, denn du bringst sie zum Lachen und ihr fühlt euch geborgen beeinander. Das ist ein schönes Gefühl, nicht?

Du brauchst aber jemanden, der dir dieses Gefühl von Bindung und Geborgenheit gibt, ohne dass du die Initiative ergreifst, ohne dass du den Clown spielst und diese Person und ihre Gefühle bis zu einem gewissen Grad unter Kontrolle hast. Jemand, der eigentlich genau das für dich macht, der sich um dich kümmert, ohne dass du ihm vorher etwas gibst, ohne dass du ihn steuerst.

Das gilt auch für dich selber, nimmst du dich so wie du bist? Warum versprichst du dir, dich nicht gehen lassen? Sei für dich genau so da, wie du es für deine Freunde bist. Um Liebe zu erwidern, musst du damit beginnen, dir zuzugestehen, wieviel wert du bist. Ich denke nicht, dass du dramatisierst und es ist eigentlich auch ziemlich egal, wie es anderen geht, solange du dich nicht gut fühlst! Nimm dir für die Zukunft vor, etwas mehr für dich und weniger für die anderen da zu sein, lass deine Emotionen zu und tröste dich, erhebe Ansprüche und fordere offen, dass sich auch mal jemand um dich kümmert. Die Liebe wird kommen, wenn du beginnst zu zeigen, dass du sie brauchst und dass du auf sie wartest.

Lieber Gruss, Kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten