Im System gefangen

ich will nicht in die schule und ich will nicht arbeiten, ich fühle mich so als ob ich im system gefangen wäre und keinen eigenen willen habe. meine mutter arbeitet mehrere jobs und wir haben immer noch nicht genug geld, um die schulden zu bezahlen, die mein vater auf den namen meiner mutter gemacht hat. ich würde am liebsten soldat werden, denn so hab ich mich schon mein ganzes leben gefühlt, wie ein kämpfer. bitte helft mir.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Pflichten und Freiheiten

Lieber Atila

Es ist tatsächlich so, bis zu einem gewissen Grad sind wir in diesem System gefangen. Es verlangt, das wir zur Schule gehen, arbeiten, unsere Schulden abbezahlen und vieles mehr. Da hast du leider keine grosse Wahl. Trotzdem kannst du deinen freien Willen behalten und dir innerhalb dieses Systems Freiheiten schaffen. Nach all den Jahren des Kämpfens, der Geldprobleme und der Verantwortung bist du jezt an einen Punkt gekommen, an dem du nicht mehr magst, nicht mehr kannst. Das ist normal und ich denke, du und deine Mutter, ihr habt es verdient, wieder mal das zu tun, was ihr wollt und nicht nur, was ihr müsst. Versuch - allein und zusammen mit deiner Mutter - wieder herauszufinden, was dir/euch Spass macht, wobei du dich oder ihr euch erholen könnt. Wenn man soviel Last zu tragen hat, muss man alle paar Tage oder Wochen ausspannen können, um wieder die Energie zu haben, weiterzukämpfen. Dann ist die Schule und die Arbeit nicht mehr so schlimm. Kämpfe also dafür, dass du in deine freien Minuten soviel Spass wie möglich und die Möglichkeit abzuschalten hast. Nutze die Zeit neben den Pflichten und gestalte sie nach deinem freien Willen.

Lieber Gruss, Kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten