Ist Essverhalten krankhaft?

Hallo. ALSOO ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll. Ich gehe seit ca. 5 Monaten ins Fitnessstudio, da ich abnehmen wollte (will) und etwas brauchte wo ich Dampf ablassen kann. Es machte (macht) mir Spaß. Da ich mich nie gewogen habe, wusste ich nicht ob ich schon abgenommen hatte oder nicht hauptsächlich fühlte ich mich besser. Nach ein paar Monaten sagen mir viele das ich total abgenommen hätte und machten mir Kompliemente. Doch seit ein paar Wochen muss ich nur noch ans Essen denken!

Ich gucke oft auf die Kalorienanzahl und mache mir Gedanken, ob es nicht doch vielleicht zu viel ist und das ich noch dicker werde! Wenn ich es aber doch esse weil der Appetit zu groß und (oder) der Wille zu schwach ist, spiele ich mit dem Gedanken auf Toilette zu gehen und mich zu übergeben. Versucht habe ich es schon geklappt hat es jedoch nicht. Ich kann es eigentlich gar nicht Leiden zu Erbrechen deshalb wundert es mich auch, dass ich dazu bereit bin nur um eine bessere Figur zu bekommen. Meine Frage wäre jetzt ob so etwas schon krankhaft ist?? Und ob ich dagegen irgendetwas tuen sollte. Kann es schlimmer werden ?? Erzählt habe ich noch niemandem davon ! Dankeschön schonmal im vorraus!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sport und gesunde Ernährung

Liebe Zoe

Schön, dass du mit dem Fintesscenter einen Weg gefunden hast um deinen Stress abzubauen. Der schöne Nebeneffekt dabei ist, dass Sport einen positiven Effekt auf deine Figur hat. Nun steckst du in einer Phase wo du dich stark mit deinem Körper und auch deiner Ernährung auseinandersetzt. Das ist noch nicht krankhaft... Ob es schlimmer wird oder nicht, kannst du selber steuern. Ziel sollte sein, dass du einen ausgewogene gesunde Ernährung anstrebst und deinen Körper mit etwas Sport fit hälst. Dann wirst du dich wohl fühlen. Das muss natürlich nicht heissen, dass du auf  leckeres Essen verzichten musst. Im Gegenteil... Es kann gut sein, wenn du dich immer wieder mit etwas Leckerem belohnst, dadurch verhinderst du, dass dein Appettit zu gross wird und du dann ganz viel isst. Wenn du zu viel isst, folgt oft das schlechte Gewissen und die Idee des Erbechens kommt auf. Zu erbrechen solltest du umbedingt vermeiden!! Denn mit dem Erbrechen schadest du deinem Körper und ich möchte nicht, dass du in eine Bulimie reingerätst. Wenn man aber regelmässig erbricht, ist das ein Zeichen für eine Bulimie, gegen die man unbedingt was tun sollte.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten