Ist das Gymnasium das Richtige für mich?

Hallo

Ich habe letzten Sommer das Gymnasium begonnen, jedoch habe ich die 9. Klasse Sekundarstufe I schon abgeschlossen. Sprich, ich bin "freiwillig" dort, nicht so wie diejenige von meiner Klasse, welche noch dieses eine obligatorische Schuljahr machen müssen weil sie nach der 8. Klasse ins Gymnasium gewechselt haben.

Doch mir fehlt schlicht und einfach die Motivation. In meiner Klasse fühle ich mich auch nicht 100%-ig wohl, obwohl ich jemanden habe, mit dem ich mich nicht schlecht verstehe (Familie/Lehrer meinen, ich sei schon sehr "reif für mein Alter"..). Trotzdem fühle ich mich mit all den Leuten (allgemein in der Schule) nicht wohl, ich fühle mich gezwungen, mich zu öffnen und mich mit allen, oder zumindest vielen,gut zu verstehen und anzufreunden.

Zudem bin ich mir nicht sicher, ob das Gymnasium wirklich das richtige für mich ist. Ich gehe nicht (mehr) wahnsinnig gerne in die Schule und oft habe ich Mühe, morgens aufzustehen. Andererseits wüsste ich aber auch nicht, was ich ansonsten machen sollte. Es kotzt mich einfach regelrecht an!

Und wenn ich zu Hause bin, habe ich das Gefühl, nicht loslassenzukönnen, dauernd denke ich an die Schule und dann kommt mir die Freizeit, welche ich habe, viiiiiel zu kurz vor, ich kann mich nicht entspannen und abschalten. Und alle sagen immer, dass ich auf dieser Schule bleiben soll, ich sei klug und so weiter. Das finde ich aber nicht!Klar, ich habe schon ein paar gute Noten, aber auch meine Schwächen..

Ich weiss nicht mehr weiter, so kann ich die 3.5 Jahre Gymnasium nicht bestehen..

Oftmals bekomme ich schon fast "Panikattacken" und ich hoffe, das diese abgef***te Zeit einfach so schnell wie möglich vorbei geht!! Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich mich vor ca. 1.5 Jahren selber verletzt habe, schon damals ging es mir ziemlich mies.. doch heute bin ich mehr oder weniger "clean". Ich will da nicht wieder hineinfallen!!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sich Alternativen überlegen

Lieber Billy

Deine Gedanken finde wirklich sehr reif, du überlegst dir viel zu deiner jetzigen Situation und deinem Leben. Ich finde es gut, dass du bei Problemen nicht wieder in dein altes Muster abrutschen willst und "clean" bleiben möchtest, diese Einstellung unterstüze ich sehr! Wie man aus deinem Text erkennt, hast du momentan überhaupt keine Lust auf Schule. Wenn dir die Schule keinen Spass macht und sie für dich eine "regelrechte Qual" ist, dann macht es auch keinen Sinn sich 3.5 Jahre durch das Gymnasium zu zwingen. Wenn du denkst, dass es nicht nur eine Schul-Anschiss-Phase ist, die bald wieder vorübergeht und du eigentlich lieber etwas anderes machen möchtest, dann liegt es an dir aktiv zu werden. Was für Alternativen zur Schule hast du? Geh in die Berufsberatung. Informier dich im Internet über interessante Berufe. Wenn du einen Beruf gefunden hast, der dich interessiert, dann kann du mit Bewerbungen schreiben anfangen. Wichitg finde ich, dass du die Schule nicht einfach hinschmeisst ohne eine Lehrstelle zu haben. Zur Schule gehen, ist immer noch besser, als nichts zu machen.Wenn du jetzt mit der Schule aufhörst, heisst das nicht, dass du nie mehr zur Schule kannst. Wenn du später wieder motiviert bist, kannst du jederzeit eine Weiterbildung machen.

Deine Freizeit sollte aber trotz Schule nicht zu kurz kommen!!! Ein Ausgleich zur Schule finde ich wichtig. Versuch eine Freizeitaktivität zu finden, wo du wirklich abschalten und wieder neue Energie tanken kannst. Geh ins Fintesscenter oder in einen Sportclub. Die körperliche Aktivität ist ein guter Kontrast zur Schule.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten