Keinen Sinn mehr

hallo

ich (bald 19) wollte mich umbringen, stand schon neben den gleisen und wartete auf den zug, war aber doch zu feige. aber ich will nicht mehr leben, es macht keinen sinn mehr. ich steh nur unter stress und niemand versteht mich und sieht wie schlecht es mir geht. ich kann nicht mehr... lg gefallener engel

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Stress abschaffen - was tut gut?

Hallo

Es tut mir leid, dass du dich so allein und unverstanden fühlst. Das zehrt an deinen Kräften und an deiner Lust am Leben. Du fühlst dich unter Druck und hälst das kaum mehr aus. Ich kann verstehen, dass du dein Leben so nicht mehr willst. Um etwas zu ändern, musst du diesen Stress abbauen und dich Leuten anvertrauen können. Versuche Dinge in deinem Leben zu finden, die dich beruhigen und entspannen und geh jeder möglichen Quelle von Stress aus dem Weg. Überleg dir, welche Situation und Personen dich unter Druck setzen und umgehe sie so gut wie möglich. Nichts auf der Welt darf dich so unter Druck setzen, dass du nicht mehr leben willst. In dir drin sind nämlich noch andere Seiten, Seiten von dir, die wissen, dass man auch entspannt sein kann und sich freuen kann. Diese Seiten musst du wieder aktivieren. Die wurden vom Stress und vom Druck verdrängt und klein gemacht. Hol sie wieder hervor. Was hat dir früher Spass gemacht, was hat dir ein Lächeln auf Gesicht gezaubert? Ein Buch, ein Film eine CD? Zeichnen, Tanzen oder Sport treiben? Jemand aus deiner Familie, denn du heute nicht mehr so viel siehst, weil sich das Leben verändert? 

Sprichst du mit jemandem? Niemand versteht und sieht, wie schlecht es dir geht. Aber das ist nicht immer einfach zu sehen. Oder vielleicht wirkst du verschlossen, als ob du gar nicht willst, dass jemand auf dich zukommt? Das ist oft so, wenn man traurig ist. Geh auf jemandem zu, dem du vertraust und erzähl ihm von deinen Gefühlen. Egal wer, Hauptsache diese Person gibt dir ein gutes Gefühl. Du musst sprechen! Und mach mit jemandem ab, dass du dich bei ihm meldest, wenn es dir wieder so schlecht geht, dass du es nicht mehr aushälst. 

Es gibt Beratungsstellen und Kriseninterventionszentren, die dafür da sind, Menschen, denen es wie dir geht, aufzufangen. Da kann man auch mitten in der Nacht anrufen. Da ist immer jemand für dich da, der sich gerne um dich kümmert. Such dir die Adressen und Nummern solcher Stellen raus und wenn du einen guten Moment hast, ruf dort an oder geh mal vorbei, um es dir anzuschauen. Und halte die Nummer auf alle Fälle griffbereit, falls du sie dringend brauchst.

Lieber Gruss Kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten