Komischer Typ in meinem Heimatdorf

Hallo. Also mein Problem ist, dass da seit ein paar Wochen so ein komischer Typ in meinem Heimatdorf rumläuft. Das Dorf hat 2000 Einwohner und ich wohn hier schon mein Leben lang (bin 17) und hab mich bisher hier immer sicher gefühlt. Aber vor ein paar Wochen war Kirmes und ich war am Abend alleine dort und hab mir was zu trinken gekauft und mich damit auf die Wiese hinter dem Festplatz gesetzt, als ich gemerkt habe, dass mir so ein gruseliger alter Mann gefolgt ist. Ich bin schnell wieder zurück auf die Kirmes gerannt und hab dort gewartet, bis er weg war. Er war mir mit seiner Frau auf dem Fahrrad gefolgt und erst hab ich mir ja nichts dabei gedacht, aber er hat mich so seltsam angeguckt, ich weiß nicht woran es lag, ich hatte jetzt nicht irgendwie einen Minirock an oder so, sondern ein kurzärmliges T-Shirt und Leggins, aber er hat mich so "mit Blicken ausgezogen", was mir echt unangenehm war.

Ich hab es dann irgendwann wieder vergessen, bis vor ein paar Tagen, als ich wieder im Dorf unterwegs war und der Typ mit begegnet ist. Diesmal war er mit einem anderen alten Mann unterwegs, der mich nicht angeguckt hat, aber er hat mich wieder so komisch angeguckt und ich hab ihn direkt erkannt, dann hat er "Hallo" gesagt, obwohl er mich ja gar nicht kennt. Ich hab seitdem irgendwie richtig Angst, alleine hier rumzulaufen und da das Dorf eben so klein ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich ihm wieder begegne und es laufen auch sonst meistens nicht viele Menschen auf der Straße rum, die es sehen würden, wenn er mir etwas tun würde. Ich möchte es meinen Eltern nicht erzählen, weil sie mir sowieso bis vor ein paar Jahren nichts erlaubt haben und mir erst seit kurzem ein paar Freiheiten lassen und dann würden sie immer überallhin mitwollen, was ich auch nicht will... Was soll ich machen???

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Situation beobachten

Hallo Fruchzwerg

Ich kann verstehen, dass du verängstigt bist. Es ist gruselig wenn man verfolgt wird und das macht einem Angst. Es ist ganz wichtig, dass du die Situation im Auge behälst... Es kann sein, dass all die Aufeinandertreffen zufällig waren. Wenn dich dieser Mann vorerst in Ruhe lässt, musst du nicht handeln. Du wohnst in einem kleinen Dorf und wirst diesem Mann bestimmt wieder begegnen....

Es ist ganz wichtig, dass du dich nicht von ihm einschüchtern lässt. Wenn du ihn das nächste mal siehst , dann zeig nicht dass du Angst hast, sondern geh selbstbewusst an ihm vorbei. Achte darauf, dass du dein Handy dabei hast, dann kannst du im Notfall jemanden anrufen. Du hast zwar gesagt, dass du es deinen Eltern nicht sagen willst. Trotzdem würde ich mit ihnen darüber reden. Es ist einfach wichtig, dass sie informiert sind, damit sie auch handeln können falls er dich nicht in Ruhe lässt. Klar werden sich deine Eltern etwas Sorgen machen, du machst dir ja auch Sorgen. Aber du kannst mit ihnen vereinbaren, dass du dein Handy immer dabei haben wirst und somit erreichbar bist. Auf diese Weise kannst du deine Eltern beruhigen und es ist nicht nötig, dass sie dir deine Freiheiten wieder entziehen.

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten